Leserbrief: Fragen an Bürgermeister-Kandiat Augustin

 Anmerkungen zum Leserbrief des Bürgermeister-Kandidaten für Sandhausen Marius Augustin

245 - Augustin

Sandhausens „Bürgermeister-Kandidat“ Augustin

1. Herr Augustin möchte „den Glauben“ „in die Politik zurückbringen. Was meint Herr Augustin genau damit? In welcher Phase der deutschen Geschichte war – seiner Meinung nach – „der Glaube“ Teil der Politik?

Welche Rolle sollte nach Herrn Augustins Meinung der muslimische und der jüdische Glaube in der Politik spielen? Welche Rolle sollte seiner Meinung nach die Piusbruderschaft in der Politik spielen? Kann Herr Augustin die „evangelisch-freikirchliche“ Gemeinde mit Namen und Anschrift benennen, der er angehört?

2. Herr Augustin hat sich an anderer Stelle (Link siehe unten) bereits von seiner rechtsextremen Vergangenheit distanziert [Die Süddeutsche dazu: <Link>]. Konkret wüsste ich aber noch gerne, wie Herr Augustin heute darüber denkt, dass in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund leben, z.B. Menschen, die aus der Türkei eingewandert sind.

Wie wäre es, wenn Herr Augustin nicht nur kritische Fragen stellen, sondern auch die kritischen Fragen, die an ihn gerichtet werden, beantworten würde? Denn auch der NEIN-Kandidat hat Überzeugungen – auch wenn er sie nicht deutlich nennt. Und ob diese Überzeugungen von 13% der Wahlberechtigten unterstützt werden, wage ich zu bezweifeln.

Peter Mock

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=31475

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen