Mathe- und Programmier-Genies gesucht für QR-Codes an Rundungen

4797 - QR-Code Rundungsproblem 3

Untauglicher Versuch: Normale QR-Codes an Schildermasten funktonieren nicht

(fwu – 20.2.15) Ja, es gibt noch viel zu tun bis die echte Welt so funktioniert, so daß sie mit der virtuellen Welt richtig kommunizieren kann. Da gibt es diese wirklich gute Idee, an Straßenschildern von Berühmtheiten Zusatzinformationen anzubringen. Natürlich passt auf so ein Schild nicht wirklich viel drauf. Es wäre also sinnvoll, einen QR-Code zu verwenden, der auf weitergehende Informationen im Internet verlinkt. Prinzipiell kein Problem. ABER!

Wenn der QR-Code oben am Straßenschild angebracht wird, müsste er zu groß sein, um von einem Handy eingescannt zu werden. Das passt also nicht. Man müsste ihn einfach am Schildermast anbringen können. Das ist zwar auch kein Problem, aber – leider! – ist der Code wegen der Rundung auf der er aufgeklebt ist, nicht mehr lesbar.

4797 - QR-Code Rundungsproblem 2

So irgendwie müsste der angepasste QR-Code aussehen

Das Problem ist natürlich auch bekannt und es gibt eine (mathematische) Lösung dafür. Nur die versteht eine einfach Zeitungsredaktion natürlich nicht. Das Problem und seine Lösung ist <hier>beschrieben. Wir haben allerdings trotz intensiver Recherche keinen QR-Code-Generator entdecken können, mit dem man einen entsprechenden QR-Code erstellen (drucken) kann.

Daher unsere Frage und Bitte: Gibt es hier im Lande jemanden, der mit der vorgestellten mathematischen Lösung etwas anfangen kann und es ermöglicht, einen geeigneten QR-Code für Rundungen zu generieren und zu drucken?

Wer es schafft, erhält einen Leitartikel und wird in unsere Hall-of-Fame aufgenommen. Außerdem spendieren wir ein Monsteressen mit Freigetränken für sie/ihn mit 3 Freunden (m/w).

Also, helft mit die echte Welt zu verbessern! Wer springt in den Ring?

PS: Man kann durchaus annehmen, daß man etwas derartiges auch mit einem ordentlichen Graphikprogramm (und den erforderlichen Kentnissen) erreichen kann (<hier>). Aber selbst dafür bräuchten wir mehr Hinweise und Anleitung, da die Größe des Codes und die Rundung irgendwie berücksichtig werden müssen. Parameter: QR-Code-Breite / Pfahldurchmesser -> Verzerrung berechnen (oder so ähnlich).

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=59647

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen