Max und Moritz mit modernem Ende: Die Bösewichter kommen davon!!

Eine wirklich liebenswerte Aufführung der Max und Moritz Geschichten von Wilhelm Busch fand am Samstag in der Ägidiushalle in St. Ilgen statt. Auf Einladung des Kulturkreises Leimen gastierte das Amateurtheater „Maske“ in der Ägidiushalle.

Die vielen kleine (und großen) Besucher konnten die Streiche der bösen Buden live auf der Bühne erleben. Ob Witwe Bolte, Meister Böck, Lehrer Lämpel, oder Onkel Fritz: alle Charaktäre waren dabei. Und natürlich die beiden bösen Buben selbst, die jedoch im Gegensatz zum Busch-Original in dieser Aufführung mit dem Leben davonkommen und zur Freude der zuschauenden Kinder am Ende sogar weglaufen können.

Max und Moritz im "Original" der Aufführung ...

Darsteller, Kostüme und Kulisse waren bei dieser Aufführung meist so nah an den Bilder der gezeichneten Geschichte, daß man sich als Zuschauer unwillkürlich fragte, ob gleich auch tatsächlich zwei Gänse Meister Böck aus dem Wasser ziehen würden. Das Amateurtheater hat es mit dieser gelungenen Inszenierung auf jeden Fall geschafft, sich in die Herzen der großen und kleinen Zuschauer zu spielen.

... und als Zeichnung von Wilhelm Busch

Auch der „Lernfaktor“ kam nicht zu kurz, da auf den Vorhang zwischen den Szenen verzichtet wurde und das Bühnenbild im Halbdunkel sichtbar umgebaut wurde, so daß die Kinder miterleben konnten, wie Theater technisch funktioniert.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=12981

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen