Mit den richtigen Reifen auf Nummer Sicher gehen

2122 - Tirendo(tir – 28.1.14) Wer Reifen kauft, sollte nicht am falschen Ende sparen, zumal die Fahreigenschaften eines jeden Kraftfahrzeugs ganz entscheidend von der Bereifung abhängen. Da Fahrzeugreifen bisweilen tonnenschwere Lasten bewegen müssen und sich bei rasanter Fahrt auf bis zu 70 Grad Celsius erhitzen können, ist die Qualität der Gummimischung entscheidend. Auch Fahrbahn- und Witterungsbedingungen setzen dem Reifen zu, wie z.B. Schotter, Nässe, Streusalz, aber auch große Hitze.

Da Reifen das Fahrzeug direkt mit der Fahrbahn verbinden, bestimmen sie insbesondere bei nasser Fahrbahn in ganz entscheidender Weise das Fahrzeugverhalten. Eine optimale Bodenhaftung, und dadurch auch bei Nässe ein kurzer Bremsweg bei gleichzeitiger Gewährleistung eines minimalen Verschleißes zeichnet ein gutes Produkt aus.

Obwohl vom Gesetzgeber nicht ausdrücklich vorgeschrieben, führt zumeist kein Weg an der Anschaffung eines Satzes Winter- und Sommerreifen vorbei. Denn Reifen sind heutzutage spezialisiert, wodurch es kein Modell gibt, das ideale Fahreigenschaften bei jeder Witterung und zu jeder Jahreszeit bietet. Tipps und Beratung zum Thema Reifen hat der ADAC auf seiner Homepage zusammengestellt.

Wie gut sind Allwetterreifen tatsächlich?

Wer einmal mit Sommerreifen von einem plötzlichen Wintereinbruch überrascht wurde, weiß, wie wenig Bodenhaftung diese bei kalten Temperaturen bieten. Ursache hierfür ist, dass deren Gummimischungen bereits bei niedrigen Plus-Graden verhärten, was wiederum weniger Reibung und damit Haftung auf schneebedecktem Untergrund bietet.

Wer nun meint, er könne das leidige Thema Reifenwechsel mit Allwetterreifen umgehen, irrt aber. Denn bei sogenannten Ganzjahresreifen handelt es sich immer um Kompromisslösungen, die sich entweder stärker an die Eigenschaften von Winter- oder Sommerreifen anlehnen und damit eher schlechte Fahreigenschaften in jenen Jahreszeiten bietet, für die sie weniger ausgelegt sind. Einen Reifen, der tatsächlich ideale Bedingungen für jedes Wetter bietet, gibt es nicht.

Eigenschaften von Winterreifen

Winterreifen behalten dagegen auch bei eisigen Temperaturen ihre weiche Konsistenz und werden vor allem gegen Ende der Saison besonders günstig angeboten, beispielsweise bei Tirendo im Internet. Das spezielle Lamellen-Profil und die weiche Gummimischung sorgen auch bei winterlichen Bedingungen für entsprechende Bodenhaftung. Da Temperaturen um den Gefrierpunkt in ganz Deutschland häufig auftreten, empfiehlt sich die Anschaffung von Winterreifen, zumal kein anderer Reifentypus eine solche Sicherheit in der kalten Jahreszeit bietet. Beachten sollte man dabei jedoch, dass Winterreifen ihre speziellen Eigenschaften ab einer Profiltiefe von 4 Millimetern verlieren, obgleich in Deutschland eine Mindestprofiltiefe von lediglich 1,6 Millimetern gilt. Es empfiehlt sich auch nicht, Winterreifen, die sich nicht mehr für die nächste Saison eignen, im Sommer ganz abzufahren, denn Winterreifen haben wiederum im Sommer einen viel längeren Bremsweg als richtige Sommerreifen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44851

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen