Neuer Kunstrasen am BASKET 2 ist verlegt.

(fh) Hurra! Er ist endlich da! Die Freude der Kinder und Jugendlichen am Kinder- und Jugendtreff in der Fasanerie in Leimen war grenzenlos, als endlich der heißersehnte neue Kunstrasen verlegt war.

Nachdem der alte Kunstrasen im Februar 2011 nach 11 Jahren Dauerbetrieb komplett abgespielt war, musste er, um Unfällen vorzubeugen, entfernt werden. Der Frust vieler Kinder und Jugendlichen war groß, da nun auf Asphalt weitergespielt werden musste, wodurch es immer wieder zu kleineren und größeren Schürfwunden und „Knieschäden“ kam. Auch der Ballverschleiß war extrem hoch, da sich die Fußbälle förmlich auf dem Asphalt zerrieben.

Kunstrasen und IKEA, wie passt das zusammen? Die Mitarbeiter des Friedrichstifts Leimen hörten von der IKEA Stiftung, die im Jahr 2012, 5000 € für ein soziales Projekt spenden wollte. Kinder und Jugendliche entwarfen mit den Betreuern zusammen ein Plakat und füllten die Bewerbungsunterlagen aus, diese Chance wollten sie sich nicht entgehen lassen. Voller banger Erwartung über eine Entscheidung vergingen die nächsten Wochen im Kinder- und Jugendtreff. Dann im Dezember die Erlösung.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterrinnen IKEAS hatten sich für das Projekt „ Kunstrasen statt Knieschaden“ entschieden. Die Kinder waren schon voller Erwartung, dass nun in den nächsten Tagen der Kunstrasen verlegt werden würde, aber das sollte noch dauern. Erst einmal gab es im Februar 2012 die offizielle Übergabe der Spende in der IKEA Filiale in Walldorf. Die BetreuerInnen des Kinder- und Jugendtreffs konnten einen großen symbolischen Scheck mit in den Treff nehmen, was zu großen leuchtenden Augen bei den Kindern führte, jetzt würde der Rasen doch bestimmt kommen.

Jedoch dauerte es noch bis zum 08.08. 2012, bis der Kunstrasen endlich da war. Eine harte Geduldsprobe für Kinder und Betreuer. Den Kindern war nicht klar, dass 5000 € nicht ausreichten für einen neuen Bodenbelag, die Stadt Leimen musste hier die noch die fehlenden Mittel bereitstellen. Dies nahm eine gewisse Zeit in Anspruch, da Angebote eingeholt und geprüft werden mussten. Natürlich waren die Kinder kaum zu halten, als sie den neuen Kunstrasen sahen, wollten sofort losspielen. Jedoch musste der Kleber noch zwei Tage trocknen, bevor der Platz bespielbar war. Seit dem 10.08.2012 ist der Kinder- und Jugendtreff wieder „komplett“ ausgestattet und der Spielbetrieb läuft wieder „reibungslos“.

Ein herzliches Dankeschön, im Namen aller Kinder und Jugendlichen, an die IKEA–Stiftung und allen Mitarbeitern, die sich für das Kunstrasenprojekt entschieden haben. Natürlich gilt unser Dank auch der Stadt Leimen, ohne die die Umsetzung des Projektes nicht möglich gewesen wäre. IKEA, als großes Unternehmen in Deutschland, zeigt mit seiner großzügigen Spende einzigartiges soziales Engagement in lokale Projekte in seiner Umgebung. Die Ikea-Stiftung hilft mit, über 100 Kindern und Jugendlichen ein attraktives Freizeitangebot zur Verfügung zu stellen, sie gestaltet Räume mit, in denen Kinder und Jugendliche sich wohl fühlen können und bei Bedarf auch Hilfe erhalten. Des Weiteren hilft diese Spende auch Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung positiv zu fördern, als auch die soziale Integration von Migranten zu unterstützen.

Nochmals ein herzliches Dankeschön allen, die den neuen Kunstrasen ermöglicht haben.

Für das BASKET – Team,  Frank Hein

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=21860

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen