Nußlocher Selbständige spenden 5.000 € an gemeinützige Einrichtungen

390 - VNS Spendenübergabe(fi – 26.4.13) Das war die bislang höchste Spendensumme, die im Pool der Mitgliedsbetriebe des Verbundes Nußlocher Selbständiger VNS zusammengekommen ist. 5000 Euro konnte deren Vorsitzender Hans Trautmann bei der Übergabe bekanntgeben, resultierend aus dem Verzicht eigener Weihnachtspräsente der Mitgliedsbetriebe und dem Erlös der Tombola.

In der Bücherei des ehemaligen Lutherischen Kirchleins hatten sich die Handwerker, Dienstleister und Freiberufler aus Nußloch getroffen, um zusammen mit den Spendenempfängern die Verteilung des Erlöses aus der Weihnachtsaktion vorzunehmen. Eines war neu, nämlich dass die Spende über den ebenfalls zum Jahresbeginn gegründeten Sozialen Hilfsfond Nußlocher Selbständiger e.V. fließt.

Der gemeinnützige Verein wurde ins Leben gerufen, um „eine Dachstruktur zu bilden, die auch den im Jahre 2005 gegründeten Nußlocher Kinderhilfsfond mit einschließt“, so Trautmann. Deren Schirmherrin, Manuela Rühl als Frau des Bürgermeisters, betonte bei ihrem Dank, dass ohne die finanzielle Unterstützung manches Kind gar nicht in den Genuss von Besonderheiten käme.

„Landschulheimaufenthalte, Teilnahme am gesunden Frühstück an beiden Grundschulen oder Hausaufgabenbetreuung, für etliche Eltern ist das nicht mehr zu finanzieren“, so Manuela Rühl. Zu Weihnachten 2012 seien 68 Kinder mit einem Betrag von 3.400 Euro gefördert worden, weitere 750 Euro sind der Aktion „Gesundes Frühstück“ beigesteuert worden.

Die Patenschaft seit der Gründung des Kinderhilfsfonds hatte der VNS übernommen, dabei sollen die Zuwendungen zum größten Teil mit dem Gutscheinsystem der Nußlocher Selbständigen erfolgen, damit der Einkauf in der Gemeinde unterstützt wird. Über den neuen Dachverein, den Sozialen Hilfsfond Nußlocher Selbständiger e.V., sei es nun einfacher, Spendenquittungen auszustellen und rasch zu handeln, erläuterte Trautmann. Dass Spendengelder aus der vergangenen Weihnachtsaktion bereits an die Empfänger geflossen sind, wurde durch den neuen Geschäftsführer des Sozialen Hilfsfonds, Steuerberater Andreas Hofstetter, deutlich.

„Mit diesem besten Ergebnis, das die Aktion jemals erbracht hat werden die beiden Grundschulen und der Tafelladen Leimen-St.Ilgen mit Teilbeträgen bedacht“. Karin Hack von der AWO St. Ilgen berichtete ungeschminkt über die Situation der derzeit 1100 Ausweisinhaber, davon etwa 30 Prozent aus Nußloch. „Viele haben dabei noch Hemmungen, in den Tafelladen zu gehen, aber es ist erkennbar, dass die Altersarmut weiter ansteigt“. Der Geldbetrag aus Nußloch sei bestens willkommen, könne doch nicht alles nur aus Produktspenden verwendet werden.

In den Genuss eines Spendenbetrages kamen ebenfalls die Vereine, die am Nußlocher Benzenickelbazar sowie am Brunnenfest in 2012 mitwirkten. Das Trio des Nußlocher Kammerorchesters mit Christine Bier, Renate Tangermann und Roland Bierwald umrahmte die Spendenübergabe musikalisch.

Foto: Fotostudio Schuster

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=33501

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13003-Weinkerwe-Eröffnung-43 13003-Weinkerwe-Eröffnung-42 13003-Weinkerwe-Eröffnung-41 13003-Weinkerwe-Eröffnung-40 13003-Weinkerwe-Eröffnung-39 13003-Weinkerwe-Eröffnung-38

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen