Polizeibericht (weiteres) vom Dienstag | div. Fahndungen & Unfälle

2124 - PolizeiberichtSchild UnfallNußloch: Vorfahrtsverletzung war die Ursache eines Unfalls am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr an der Einmündung Massengasse / Hauptstraße. Ein 21-jähriger Renault Fahrer bog von der Massengasse auf die Hauptstraße ein und übersah einen bevorrechtigten Mitsubishi eines 61-Jährigen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wodurch an den beiden Fahrzeugen Sachschaden von zusammen etwa 5000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Schild DiebstahlNußloch: Eingebrochen wurde am Dienstagmorgen, gegen 9.00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Panoramastraße. Bislang noch nicht bekannte Täter hebelten an der Rückseite des Einfamilienhauses ein geschlossenes Fenster auf und wollten so in die Wohnräume eindringen. Durch das Öffnen des Fensters fielen Pflanzenvasen, die auf der Fensterbank abgestellt waren, zu Boden, wodurch eine Bewohnerin wach wurde. Sie rief durch Haus und begab sich an die Aufbruchsstelle, worauf die Täter unerkannt flüchteten. Nach den bisherigen Ermittlungen waren zu diesem Zeitpunkt bzw. auch unmittelbar davor drei Männer, zwischen 20 – 30 Jahren, osteuropäischer Herkunft, dunkle Bekleidung aufgefallen, die sich im Wohngebiet aufgehalten hatten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich mit der Wieslocher Polizei, Tel.: 06222/57090 in Verbindung setzen.

Schild DiebstahlHeidelberg: Während eine 69-jährige Frau am Montag um 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Bau- und Gartencenters in der Eppelheimer Straße im Stadtteil Pfaffengrund ihr Auto belud, stahlen unbekannte Täter die Geldbörse. Während sie von einem Täter abgelenkt wurde, entwendete vermutlich ein Mittäter den Geldbeutel aus der Handtasche, die auf dem Beifahrersitz lag. In der Geldbörse befanden sich ein größerer Bargeldbetrag sowie eine Kreditkarte. Der Mann hatte nach einem Weg gefragt, er wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 30-35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, schwarze Haare, dunkler Teint, südländische Erscheinung, er sprach deutsch mit ausländischem Akzent und trug eine schwarze Jacke.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter Tel. 06221/99-1700 beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte zu melden.

Schild DiebstahlHeidelberg: Ein Taschendieb war am Montag kurz vor 12 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Straße Im Weiher im Stadtteil Handschuhsheim am Werk. Einer 75-jährigen Frau „fischte“ er die Geldbörse aus der offen stehenden Seitentasche ihrer Jacke. Er erbeutete einen geringen Bargeldbetrag. Das Opfer bemerkte den Diebstahl erst an der Kasse und verständigte die Polizei.

Schild DiebstahlHeidelberg: Einen Dieb verfolgte ein 12-Jähiger am Montagabend gegen 19:30 Uhr. Der Junge hatte seinen Rucksack am Eingang der Sparkassenfiliale in Wieblingen liegen lassen. Als er kurz darauf zurückkam, fehlte dieser. Der Geschädigte machte sich daraufhin auf die Suche nach dem Dieb und entdeckte diesen am nahegelegenen Friedhof, als er gerade den Rucksack in ein Gebüsch warf. Als der Junge dem Täter zurief flüchtete er zu Fuß. Der Dieb wird wie folgt beschrieben:  

  • Männlich, gräuliche Haare, 177 cm groß, normale Statur, trug einen schwarzen Pullover und graue Schuhe.

Aus dem Rucksack hatte der Unbekannte das Handy und den Geldbeutel des Kindes mitgehen lassen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier HD-Süd (06221/34180) zu melden.

Heidelberg: Kopfverletzungen erlitt ein 29-Jähriger bei einer Attacke am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr. Der Mann geriet während der Fahrt im Nachtbus „Moonliner“ mit einem weiteren Fahrgast wegen einer Lappalie in Streit. Sein Kontrahent stand kurz danach auf und lief in Richtung Bustür. Allerdings drehte sich der Täter nochmal um und trat dem Geschädigten mit voller Wucht ins Gesicht. Hierbei hatte er sich an einer Haltestange festgehalten um mehr Schwung zu holen. Anschließend stieg der Unbekannte an der Bushaltestelle Mombertpatz im Stadtteil Emmertsgrund aus. Der Gewalttäter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich, dunkelhäutig, sehr kurze Haare, 18 – 24 Jahre alt, 175 – 180 cm groß, sportlich schlanke Figur, auffallend großer Kopf.

Der Mann war während der Tat in Begleitung einer jungen Frau. Zeugenhinweise zu dieser Tat nimmt das Polizeirevier HD-Süd (06221/34180) oder der Polizeiposten HD-Emmertsgrund (06221/381518) entgegen.

Schild UnfallHeidelberg: Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, der fahrlässiger Körperverletzung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt die Heidelberger Verkehrspolizei gegen einen 34-jährigen Eppelheimer. Der Mann war am Montagnachmittag mit seinem Auto auf der Rudolf-Wild-Straße in Richtung Speyerer Straße unterwegs, als er gegen 16.40 Uhr im Bereich Rudolf-Wild-Straße/Stückerweg (K 9707) auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einer entgegenkommenden 38-jährigen Peugeot-Fahrerin kollidierte. Beide wurden leicht verletzt mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht, wo sie ambulant behandelt wurden. Noch an der Unfallstelle stellten die Beamten fest, dass der 34-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Über 3,2 Promille waren das Resultat der Überprüfung, weshalb eine Blutentnahme fällig war. Darüber hinaus stellte sich bei den weiteren Ermittlungen heraus, dass der 34-Järige keine Fahrerlaubnis besaß. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die K 9707 war für rund eine Stunde voll gesperrt.

Schild Diebstahl Schild UnfallHeidelberg: Wegen Unfallflucht ermittelt die Verkehrspolizei gegen einen bislang unbekannten Autofahrer, der zwischen Samstag, 20 Uhr und Montag, 8 Uhr, einen auf den Parkflächen Uferstraße/Werderstraße abgestellten blauen Toyota Yaris beschädigte. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 2.000.- Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei, Tel.: 06221/99-1870 oder dem Polizeirevier HD-Nord, Tel.: 06221/4569-0 in Verbindung zu setzen.

Schild KontrolleHeidelberg: Erwischt wurde am Montagabend ein 17-jähriger Rollerfahrer, der unter Drogeneinfluss mit seinem Zweirad in der Bismarckstraße Richtung Rohrbacher Straße unterwegs war. Nach der Kontrolle seines Bikes war den Beamten die Drogenbeeinflussung des 17-Jährigen aufgefallen. Eine Urinprobe bestätigte zudem den Verdacht. Der Schüler musste eine Blutprobe abgeben, sein Zweirad und die Fahrzeugschlüssel wurden vorübergehend beschlagnahmt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Schild Unfall Schild DiebstahlNeckargemünd: Unfallflucht beging ein bislang unbekannter Autofahrer, nachdem er am Montag zwischen 13.15 und 13.25 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Neckarsteinacher Straße geparkten Renault Twingo vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 €. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 06223/9254-0 bei der Polizei in Neckargemünd zu melden.

Schild UnfallMeckesheim:  Verletzt wurde eine 72-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montag kurz nach 11 Uhr an der Einmündung Industriestraße/Zeppelinstraße. Sie hatte wegen eines von rechts aus der Zeppelinstraße kommenden 36-jährigen Autofahrers abgebremst und war gestürzt. Ob es zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen kam, ist derzeit Gegenstand der Unfallermittlungen. Die verletzte Radlerin wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Neckargemünd unter Telefon 06223/9254-0 entgegen.

Schild UnfallSchwetzingen: Nichtbeachten der durch Verkehrszeichen geregelten Vorfahrt an der Kreuzung Uhlandstraße/Kurfürstenstraße war die Ursache eines Verkehrsunfalls am Montag um 16:30 Uhr. Ein 18-jähriger Radfahrer hatte einer 58-jährigen Autofahrerin nicht die Vorfahrt gewährt, so dass es zur Kollision kam. Mit zum Glück nur leichteren Verletzungen wurde der 18-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von über 2.000 €.

Schild DiebstahlSinsheim: Auf wertvolle und prämierte Zuchtkaninchen hatte es ein Dieb in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Ringstraße abgesehen. Der Täter entwendete insgesamt 14 Kaninchen aus einem unverschlossenen Stall. Der Dieb muss sich in der Zucht auskennen, da er gezielt nur die wertvollen und die trächtigen Tiere mitnahm, andere ließ er zurück. Im Einzelnen wurden sechs Zwergwidder blau / weiß, fünf Zwergwidder blau, zwei Zwergrex castorfarbig und eine Kleinschecke mitgenommen. Die Tiere haben einen Wert von etwa 1.000 Euro. Dem Großteil der Tiere ist eine Individualnummer ins Ohr tätowiert. Wer Hinweise zum Verbleib der Tiere geben kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Sinsheim (07261/6900) zu melden.

Schild KontrolleSinsheim: Einen betrunkenen Autofahrer zog die Polizei am frühen Dienstagmorgen in der Michelfelder Straße aus dem Verkehr. Bei dem 41-jährigen VW-Fahrer bemerkten die Beamten bei der Kontrolle, dass er nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von fast 1,3 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten.

Schild DiebstahlSinsheim: Als er sein Auto für eine halbe Stunde abstellte, wurde einem Sinsheimer am Montag in der Zeit zwischen 9:30 Uhr und 10 Uhr der linke Außenspiegel geklaut. Der Geschädigte hatte seinen Mercedes im Froschwiesenweg geparkt.  Dies nutze ein unbekannter Täter und montierte den Spiegel ab. Die dazugehörigen Kabel durchtrennte er mit einem Schneidewerkzeug. Der blau lackierte Außenspiegel hat einen Wert von etwa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Sinsheim (07261/6900) entgegen.

Schild DiebstahlSinsheim: Mehrere Flaschen Whiskey und Energydrinks in Dosen waren die Beute von unbekannten Einbrechern, die es auf einen Getränkehandel in der Hauptstraße abgesehen hatten. Die Täter hatten in der Zeit zwischen Freitag und Montag die Eingangstür gewaltsam aufgebrochen und sich dann in der Auslage bedient. Die Einbrecher versuchten auch einen im Markt aufgestellten Zigarettenautomat aufzubrechen, was sie aber nicht schaffen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Sinsheim (07261/6900) entgegen.

Schild DiebstahlSinsheim: Opfer eines aggressiven Täters wurden zwei 20-Jährige und ihr 21-jähriger Freund am frühen Samstagmorgen gegen 5 Uhr am Busbahnhof. Die jungen Männer waren zum Bahnhof gelaufen. Auf dem Weg dorthin kam ihnen der spätere Täter bereits entgegen und rempelte einen der Geschädigten grundlos an. Das Trio ließ sich davon aber nicht provozieren, sondern lief weiter zum Bahnhof. Dort kam der Unbekannte wieder zu den Drei und forderte zunächst Feuer und schließlich, dass die Drei ihre Taschen leeren sollen. Als diese das nicht taten, griff er dem 20-Jährigen in die Tasche und holte dessen Handy heraus. Als er von dem 21-jährigen Begleiter aufgefordert wurde das Handy wieder zurückzugeben, schlug ihm der Täter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend lief er mit dem Handy in Richtung Friedrichstraße davon. Die drei Geschädigten folgten dem Aggressiven und forderten nochmals die Herausgabe des Handys. Auch diesmal schlug der Dieb mit der Faust zu. Schließlich kamen drei junge Männer hinzu, die eine weitere Verfolgung des Täters verhinderten, so dass dieser unerkannt flüchten konnte. Die Polizei bitte Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, sich beim Polizeirevier Sinsheim (07261/6900) zu melden.

Schild DiebstahlWiesloch: Eingebrochen hat ein bislang noch nicht bekannter Täter am frühen Montagmorgen, zwischen 1 Uhr und 5.45 Uhr in eine Gaststätte in der Heidelberger Straße. Der Unbekannte hebelte die Terrassentür zur Gaststätte und drang in den Innenraum ein. Dort versuchte er einen Geldautomaten aufzuhebeln, was jedoch misslang. Der Schaden am Autoamten und der Tür beläuft sich nach ersten Schätzungen auf knapp 1000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090 in Verbindung setzen.

Schild UnfallWiesloch: Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Montagabend gegen 17 Uhr. Ein 32-jähriger Audi-Fahrer war vom Habichtweg nach links in die Straße „Zur Rohrlach“ eingebogen und hatte hierbei die Kurve geschnitten. Hierdurch konnte er den Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fiat nicht verhindern. Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Verletzt  wurde glücklicherweise niemand.

Schild KontrolleWalldorf: Offenbar die getrunkene Alkoholmenge unterschätz hat ein 52-jähriger Audi Fahrer, der am frühen Dienstagmorgen, kurz nach Mitternacht in der Schwetzinger Straße angehalten und kontrolliert worden war. Den Beamten wehte eine deutliche Fahne aus dem Auto entgegen, die Überprüfung ergab einen Wert von 1,3 Promille. Der Mann wurde mit auf die Polizeiwache genommen, wo ihm ein Arzt einen Blutprobe entnahm. Sein Führerschein  wurde einbehalten und zusammen mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr an die Heidelberger Staatsanwaltschaft vorgelegt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=32903

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen