„Poser“ weiter im Visier der Polizei – Bald auch in Leimen?

(pol – 2.5.20)  Am Donnerstagabend führte die Verkehrspolizei Mannheim zum zweiten Mal in diesem Jahr „Poser“-Kontrollen durch.

Drei zivile Streifen waren bis in die späten Abendstunden hinein auf ausgesuchten „Poser“-Meilen in der Innenstadt unterwegs. Obwohl kein typisches „Poser-Wetter“ herrschte, kontrollierten die Fahnder insgesamt 15 Fahrzeuge. Sieben von ihnen waren technisch verändert, sodass die Betriebserlaubnis erloschen war. Drei Fahrzeuge wurden aufgrund ihrer technischen Umbauten als verkehrsunsicher eingestuft, sofort aus dem Verkehr gezogen und zur Gutachtenerstellung sichergestellt.Gegen zwei Autofahrer wird zudem noch wegen Drogenbesitzes ermittelt.

Dass „Poser“-Kontrollen absolut notwendig sind, zeigt wieder einmal eindrucksvoll das Ergebnis. Selbst in „Corona-Zeiten“, in denen wesentlich weniger Verkehr auf Mannheims Straßen unterwegs ist. Deshalb bleiben die „Poser“ auch weiterhin im Visier der Fahnder der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Mannheim.

Weitere Kontrollen sind bereits in der Planung.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=130397

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen