Siebzig Jahre Vertreibung – Stilles Gedenken auf dem Waldfriedhof St. Ilgen

(mu 04.07.2016) Es war eine würdige Gedenkfeier auf dem St. Ilgener Waldfriedhof, mit dem die ehemaligen deutschen Bewohner von Elek und Almaskamaras am Sonntag, dem 3. Juli 2016 an ein traumatisches Erlebnis erinnerten, das vielen von ihnen das Leben kostete.

Im Frühsommer 1946 mussten tausende Ungarndeutsche ihren teilweise seit Jahrhunderten angestammten Lebensraum quasi über Nacht verlassen und nach Deutschland umsiedeln, wo sie sich eine neue Existenz aufbauen mussten.

Zahlreiche Redner, unter ihnen der ehemalige Innenminister von Baden-Württemberg Heribert Rech und Leimens Oberbürgermeister Hans D. Reinwald erinnerten an die leidvollen Geschehnisse. Alle Redner betonten, dass die damaligen Ereignisse vor dem Hintergrund des von Deutschland entfesselten Krieges zu sehen seien und wiesen auf die große Versöhnungsleistung hin, welche die deutschen Heimatvertriebenen bereits 1950 in ihrer Stuttgarter Erklärung abgegeben hatten: den Verzicht auf Revanche, den Willen zur Vergebung und zur friedlichen Zusammenarbeit der europäischen Völker, um künftige Generationen vor der Geißel eines neuen Krieges zu bewahren.

Die europäische Einigung, so OB Reinwald, sei vor allem vor dem Hintergrund zu sehen, dass es Ungarn gewesen sei, das 1989 den „Eisernen Vorhang“ geöffnet habe. Ungarn sei damit zum Vorreiter der europäischen Einigung geworden, die man durch einen Rückfall in einen neuen Nationalismus nicht gefährden dürfe. Die Heimatvertriebenen, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden hätten, wüssten am Besten, was Krieg und Vertreibung für einen Menschen bedeuteten und seien gerade vor diesem Hintergrund ein Garant für eine friedliche Zukunft.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=81481

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen