Sommerfest im Generationen-Zentrum St. Ilgen – Haus profitiert von Ortssanierung

Straßenansicht mit Eingangsbereich des GZL

(fwu – 28.7.23)  Heute ist das Generationenzentrum der ev. Heimstiftung, dessen Grundsteinlegung im Dezember 2012 erfolgte und das im Mai 2014 eingeweiht wurde, aus dem Ortskern von St. Ilgen nicht mehr wegzudenken. Doch sah es in seiner Nachbarschaft vor der Bebauung mit seniorengerechten Eigentumswohnungen noch ganz anders aus. 

im Vordergrund der ehem. Adler, dahinter der Deutsche Kaiser, dann das GZL

Damals wurde das Ortsbild von St. Ilgen noch maßgeblich von der Ruine des ehemaligen Gasthauses Adler mit seinen Nebengebäuden und dem seinerzeit sehr beliebten Restaurant Deutscher Kaiser geprägt. Der Blick auf die Aegidiuskirche war durch zwei abbruchreife Häuser verstellt und den Aegidiusplatz als solchen gab es auch noch nicht. Mit dem Generationenzentrum war damals ein erstes, den gesamten Bereich prägendes Gebäude entstanden. 

Daran erinnerte Bürgermeisterin Claudia Felden in ihrem Grußwort anlässlich des Sommerfestes des Generationenzentrums am vergangenen Samstag und lobte den Generationen-verbindenden Charakter der Einrichtung, sowie dessen gute Integration in das Gemeindeleben von St. Ilgen. Viele ehrenamtliche Helfer und Vereine trügen maßgeblich dazu bei, das Haus mit zusätzlichem Leben und die Bewohner mit Freizeit- und Unterhaltungsangeboten zu versorgen.

v.l.: Hausdirektorin Miriam Schubring, Bürgermeisterin Claudia Felden

Regionaldirektor der ev. Heimstiftung Johannes Miller

Auch Hausdirektorin Miriam Schubring zeigte sich erfreut und zufrieden mit der Entwicklung in und um das GZL, wie es im Akronym auch genannt wird. Im nächsten Jahr stehe bereits das erste runde Jubiläum an, wenn das GZL sein 10-jähriges Bestehen feiern könne. Mit dem neuen Aegidiusplatz sei in unmittelbarer Nähe zudem ein schöner Naherholungsort entstanden, der von vielen Bewohnern mit ihren Besuchern bereits gerne für einen Spaziergang genutzt werde.

Zum Sommerfest war auch der Regionaldirektor der ev. Heimstiftung Johannes Miller mit seiner Ehefrau Katharina angereist. In seinem Grußwort betonte er den Vorbildcharakter des Hauses und dankte der Hausleitung und allen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Kräften für ihr hohes Engagement.

Das Sommerfest wurde durch den Musikverein St. Ilgen musikalisch untermalt und die Dance-Girls vom TV Germania unterhielten die Gäste mit einem Tanzauftritt. 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=165084

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Mattern Optik - Banner 300 - 4
Turmapotheke Logo NEU 300x120
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Woesch 300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen