SVS: 0:0 gegen SSV Jahn – Kommt Markus Mendler? – Pischorn-Wechsel perfekt

SV Sandhausen Logo(sim – 13.1.14) „Nach den beiden Hallenturnieren zum Start im neuen Jahr und einer intensiven Trainingswoche auf dem Platz und im Wald habe ich bei der Bestandsaufnahme gegen den SSV Jahn Regensburg ohnehin keine Wunderdinge erwartet“, verschwendete Alois Schwartz, der Trainer des SV Sandhausen nach dem 0:0 im Hardtwaldstadion keine Zeit an das Resultat, um zu ergänzen: „Wir werden alles daran setzen, die Form des letzten Jahres so schnell als möglich wieder zu bekommen, um die noch fehlenden Punkte für den Klassenverbleib zu holen“. Deshalb will auch der Trainer keine neuen Ziele benennen: „Unser Ziel ist seit Juni vergangenen Jahres bekannt, nämlich in der zweiten Liga direkt bleiben. Das kostet genügend Kraft, ist aber zu schaffen, denn wir sind auf einem guten Weg“. Die Verletztenliste hat mit Adler, Hübner, Jovanovic, Knoll, Stiefler, Thiede, Tüting und Zabavnik immer noch eine respektable Größe, wobei jedoch in dieser Woche mit dem einen oder anderen „Rückkehrer“ gerechnet werden darf. Gegen Regensburg machte bereits Matthias Zimmermann die ersten erfolgversprechende „Gehversuche“, wobei auch Achenbach und Schauerte die Blessuren vertreiben konnten.

Beim ersten Durchgang hatten es die Gastgeber vor allem Marco Knaller zwischen den Pfosten zu verdanken, dass die Null auch zur Halbzeit Bestand hatte. Er musste Minimum vier Mal Hals und Kragen riskieren. Manuel Riemann konnte nach dem Wechsel einen wesentlich ruhigeren Nachmittag verbringen. Für den Zweitligisten standen lediglich zwei Aktionen zu Buche, die ohne einen reaktionsschnellen SSV-Keeper Bernhard Hendl sicherlich etwas Zählbares gebracht hätten. Nach 38 Minuten entschärfte er einen 35-Meter-Freistoß von Achenbach von der rechten Außenlinie in höchster Not und direkt zur Pause parierte er gegen Nico Klotz. Nach Wiederbeginn wurden die Aktionen der Platzherren zwar etwas besser, auch nahmen die Einheimischen das Heft in die Hand, doch zwingende Torchancen blieben Mangelware. Die Nulldiät war letztendlich für beide Teams vertretbar. Es ist nicht das erste Mal, dass der SV Sandhausen holprig in eine Vorbereitung startet, um danach die Kritiken eines Besseren zu belehren.

  • SV Sandhausen: Knaller (46. Riemann); Kübler, Kister (46. Olajengbesi), Schulz (76. Zimmermann), Achenbach (46. Schauerte); Kulovits (46. Lais), Linsmayer; Klotz, Ulm, Kluft (76. Müller); Blum (46. Diakitè).
  • Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz). Zuschauer: 640.

„Clubler“ Markus Mendler beim Probetraining in Sandhausen

Nürnberg/Sandhausen (sim). Der U20-Nationalspieler des 1.FC Nürnberg, Markus Mendler, wird ab Montag zum Probetraining beim SV Sandhausen weilen. Der Außenstürmer, der am vergangenen Dienstag 21 Jahre alt wurde, absolvierte für den „Club“ bislang 16 Bundesligaspiele und war auch 19 Mal in der zweiten Garnitur des 1.FC Nürnberg in der Regionalliga Süd bzw Regionalliga Bayern im Einsatz. In der Saison 2009/10 spielte er in Franken in der B-Junioren-Bundesliga (25), um auch im A-Junioren-Team 2010/11 und 2011/12 auf 23 Partien zu kommen. Während dieser Zeit schnupperte er aber auch schon Bundes- und Regionalligaluft. Markus Mendler ist noch bis 30. Juni 2014 an den Altmeister vertraglich gebunden. „Für uns würde allerdings nur eine Ausleihe in Frage kommen“, stellt Geschäftsführer Otmar Schork klar. Nach den Worten von Club-Manager Bader wären die Nürnberger im Übrigen bereit, für diesen Fall den Vertrag mit Mendler, der vor knapp einem Jahr sein letztes U20-Länderspiel unter Frank Wormuth gegen die U21 der Schweiz bestritt, entsprechend zu verlängern.

Wechsel von Marco Pischorn zu Preußen Münster ist perfekt

Sandhausen (sim). Was bislang zwischen Marco Pischorn, dem SV Sandhausen und SC Preußen Münster mündlich abgesprochen war, ist seit diesem Wochenende auch schriftlich fixiert. Der blonde Innenverteidiger, der 2010/11 vom VfB Stuttgart an den Hardtwald wechselte, hat seine bis zum 30. Juni 2014 geltende vertragliche Bindung mit dem SV Sandhausen mit sofortige Wirkung aufgelöst und gleichzeitig bei den „Adler“ einen Vertrag bis 30. Juni 2016 unterzeichnet. Er soll ab der Rückrunde der Abwehr der Münsteraner zu mehr Sicherheit verhelfen. Deshalb weilte er bereits in dieser Woche mit dem Drittligisten im Trainingslager in Südspanien. In den drei Spielzeiten 2010/11, 2011/12 und 2012/13 bestritt Marco Pischorn für den SV Sandhausen exakt 99 Punktespiele in der dritten Liga und zweiten Bundesliga. In der laufenden Serie kam der Abwehrrecke zu keinem Zweitligaspiel.

Sechs Testspiele der U23 zur Vorbereitung auf Restpunkterunde

Sandhausen (sim). Die zweite Serie wird in der Verbandsliga des Badischen Fußballverbandes eine Woche nach Fasching am 8./9. März mit dem dritten Rückrundenspieltag fortgesetzt. „Vorgeschaltet“ sind lediglich die beiden einzigen Hängepartien 1.CfR Pforzheim – FC Spöck (Samstag, 22. März um 15 Uhr) und 1.CfR Pforzheim – FC Germania Friedrichstal (Samstag, 1. März um 15 Uhr).

Die U23 des SV Sandhausen wird somit in der zweiten Januar-Hälfte die Vorbereitung aufnehmen, um die Restrückrunde erfolgreich zu gestalten. Den Aufstieg in die Oberliga haben die Schützlinge von Kristjan Glibo ja noch nicht aus den Augen verloren. Neben den zahlreichen Trainingseinheiten hat der Ex-Profi zudem folgende Testbegegnungen vereinbart, die allesamt auf dem Kunstrasenplatz in Sandhausen ausgetragen werden. Die Spiele auf einen Blick:

Samstag, 01. Februar um 13.30 Uhr gegen FC Germania Forst,. Mittwoch, 05. Februar um 19.45 Uhr gegen TSV Grunbach, Samstag, 08. Februar um 14 Uhr gegen TB Jahn Zeiskam, Samstag, 15. Februar um 13.30 Uhr gegen FK Pirmasens, Samstag, 22. Februar um 13.30 Uhr (Gegner wird noch gesucht) und Freitag, 28. Februar um 19 Uhr gegen FCA Darmstadt.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44271

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen