SVS: Saisonabschluß mit 1.000 Liter Freibier. Hardtwald-Rasen als Andenken mitnehmen!

Gerd Dais der Aufsteigertrainer - Denkmalsetzung in Sandhausen wahrscheinlich oder der Hardwald wird in Gerd-Dais-Stadion umbenannt!

(sim). „Wir können stolz auf das Erreichte sein und deshalb haben wir auch allen Grund, ausgiebig zu feiern“. Otmar Schork, der Geschäftsführer des SV Sandhausen lüftete im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den 1.FC Heidenheim das bisherige Geheimnis über die Feierlichkeiten rund um den Hardtwald am bevorstehenden Wochenende.

Fanmarsch zum „Gerd-Dais-Stadion“ / Hardtwald

Die Fans des SV Sandhausen werden vormittags gemeinsam vom alten Rathaus am Lege-Cap-Ferret-Platz zum Hardtwaldstadion marschieren. Fanbetreuer Stefan Allgeier hat die Aktion organisiert. Treffpunkt ist um 10.45 Uhr, während der Abmarsch um 11.15 Uhr erfolgen soll. Die ersten 500 SV-Fans mit Trikot, Schal, Mütze usw erhalten zudem eine Eintrittskarte. Stefan Allgeier geht einmal davon aus, dass er viele Mitstreiter für seine Idee findet. Die Vorkehrungen in straßenrechtlicher Hinsicht wurden alle getroffen.

Unmittelbar vor dem Anpfiff von Bibiana Steinhaus aus Hannover gibt es eine Ballon-Aktion schwarz/weiß und der Sparkasse Heidelberg, wo dann 3.000 Ballons in den Farben des SV Sandhausen und der Sparkasse in den Himmel steigen werden. Bei Seitenwechsel erfolgt die Auslosung einer Maimarkt-Aktion vom vergangenen Montag und zudem wird der Woodbridge-Fanclub einen Geldbetrag überreichen, der aufgrund der erzielten SV-Tore während der ganzen Saison zusammen gekommen ist.

Schon nach dem Spiel in Münster wurde das Stadion "umbenannt"

Das Hauptaugenmerk soll nach Schlusspfiff zunächst einmal auf die Meisterschaftsehrung durch den DFB gelegt werden, sofern die Mannschaft einhält, was sie versprochen hat, nämlich „Gas“ zu geben, um das Sahnehäubchen auf-setzen zu können. Geehrt wird hierbei auch der SV-Torschützenkönig Frank Löning, dem allerdings David Ulm den Titel noch streitig machen kann – dann müsste er jedoch gegen Heidenheim mindestens drei Treffer erzielen.

Rasen Adieu!

Nach dem offiziellen DFB-Teil ist geplant, die Türen für die SV-Fans zu öffnen. Eine Ramponierung des Rasens muss dabei nicht befürchtet werden, „denn der muss schon montags ohnehin einer Rasenheizung weichen“, wie Otmar Schork sagte „und danach gibt es neuer Fertigrasen“. Die Fans haben also die Möglichkeit, Teile des „Aufstiegsrasen“, der nahezu 50 Jahre seine Dienste erfüllte, auch als Erinnerungsgeschenk mit nach Hause zu nehmen.

Freibier und Uwe Janssen-Band mit Feuerwerksabschluß

Für die Fans stehen nach 16 Uhr auf dem Vorplatz des Stadions und der Gaststätte 1.000 Liter Freibier zur Verfügung und ab 17 Uhr spielt Uwe Janssen mit seiner Band. Etwa um 18 Uhr wird sich die Aufstiegsmannschaft auf der Bühne nochmals den Fans präsentieren. Abgeschlossen wird der Tag mit einem Feuerwerk gegen 21.30 Uhr.

Die provisorische neue Beschilderung der "Gerd Dais Allee"

Autokorso am Sonntag + Freibier

Nach einer, wahrscheinlich kurzen Nacht treffen sich Mannschaft und Vereins-verantwortliche am Sonntag um 10 Uhr beim Hardtwaldstadion, um ab 10.30 Uhr mit einem Autokorso die Hauptstrasse entlang zum neuen Rathaus zu fahren. Bürgermeister Georg Kletti gibt einen Empfang zusammen mit dem Gemeinderat mit anschließendem Mittagessen. Für Fans wird die Gemeinde auf dem Rathausvorplatz Freibier parat halten.

Spätestens nach 13 Uhr wird die Mannschaft aufbrechen, denn um 14 Uhr geht es zum Frankfurter Flughafen und um 16 Uhr wird das Flugzeug in Richtung Mallorca abheben, wo der Mannschaftsausflug bis 9. Mai ansteht.

Mit einem Sieg erfolgreiche Saison beenden / Heidenheim kommt

(sim). „Wir waren so lange ganz oben, jetzt wollen wir auch als Erster über die Ziellinie schreiten“. Gerd Dais macht aus seinem Herzen keine Mördergrube wenn er meint, „aufsteigen ist eine wunderschöne Sache und als Meister ist dies natürlich mit dem Sahnehäubchen“. Es ist jedenfalls ein loh-nendes Ziel, „für das wir nochmals richtig Gas geben werden“, wie Spielführer Frank Löning meint. Das letzte Heimspiel gegen den 1.FC Heidenheim am Samstag um 13.30 Uhr (!) soll jedenfalls nochmals zu einem Fußballfest werden, zu-mal es ja für die Gäste noch um einiges geht. Zunächst gibt es die, zwar gering-fügige Chance, den SSV Jahn Regensburg auf dem dritten Platz noch abzufan-gen „und wenn dies nicht gelingt, wollen sie den vierten Rang gegen nachrü-ckende Konkurrenz verteidigen, um so frühzeitig für den DFB-Pokal 2012/13 qualifiziert zu sein. Heidenheim steht zwar im wfv-Pokalfinale gegen SG Sonnenhof Großaspach und besitzt hier noch eine zweite Qualifikationschance.

Für Regis Dorn und Sören Halfar ist die Saison frühzeitig beendet. Während Dorn sich mit einem Muskelfaserriss vom Pokalhalbfinalspiel in Neckarelz herumschlägt, war Halfar in diesem Jahr überhaupt noch nicht im Einsatz. „Viel ändern gegenüber Osnabrück wird sich nicht“, gibt Dais einen Einblick in seine Planungen. Daniel Ischdonat wird auf jeden Fall wieder ins Tor zurückkehren „und alles andere muss man zunächst einmal abwarten“ (Dais). Auf jeden Fall stehen 24 der 26 Akteure zur Verfügung, „sodass ich aus dem vollen schöpfen kann“, wie der Trainer erwähnte. Die Abschlusspartie soll gleichzeitig dazu benutzt werden, auch Werbung für die neue Saison zu machen.

Der Deutsche Fußball-Bund überlässt im Übrigen nichts dem Zufall. So wird für die Meisterehrung sowohl in Sandhausen, wie auch in Aalen eine Delegation sein. Die Ehrung im Hardtwaldstadion würden der badische Fußballpräsident Ronny Zimmermann als DFB-Vorstandsmitglied und der Spielleiter der dritten Liga, Bernd Hemmler vornehmen. Die Originaltrophäe befindet sich im Übrigen in Sandhausen. Als Schiedsrichterin fungiert Bibiana Steinhaus aus Hannover.

Dauerkartenbestellungen möglich / Neue Zweitligatrikots erhältlich

(sim). Es ist zwar noch etwas Zeit, doch bezüglich von Dauerkartenbestellungen und den neuen Fantrikots für die zweite Bundesliga hat der SV Sandhausen ganz schnell Fakten geschaffen. In der Geschäftsstelle an der Jahnstrasse 1 in Sandhausen und im Internet www.svsandhausen.de sind bereits Bestellformulare für Dauerkarten erhältlich. Geschäftsführer Otmar Schork sagt hierzu: „Wir stehen für Stabilität und deshalb wird sich an den Preisen für diese Dauerkarten gegenüber der dritte Liga nichts ändern. Es sind also eine Etage höher die gleichen Beträge“.

Die Heim- und Auswärtstrikot von PUMA werden sich in der neuen Saison et-was verändern. Ab sofort können die Heimtrikots bereits zum Preis von 55 Euro im Fanshop oder in der Geschäftsstelle erworben werden.

Verkehrsregelung beim SV-Heimspiel gegen den 1.FC Heidenheim

(sim). Wegen des Drittligaspieles gegen den 1.FC Heidenheim und den geplanten Aufstiegsfeierlichkeiten wird in Sandhausen die Hauptstrasse am Samstag, 5. Mai nach der Einmündung „Am Forst“ bis zum Wasserwerk/Zufahrt zu den Sandhäuser Höfen gesperrt. Die Sperrung erfolgt ca ab 10 Uhr und geht bis ca 22 Uhr. Die Strasse „Am Forst“ wird während dieser Zeit zur Einbahnstrasse erklärt. Fahrten sind dann nur noch in Fahrtrichtung verlängerte Seegasse / L 598 möglich. Für Stadionbesucher stehen die Parkplätze bei den „Sandhäuser Höfen“ zur Verfügung. Diese sind ausschließlich über die Abfahrt „Sandhausen Süd“ erreichbar.

Weiter findet am Samstagvormittag ein Fanmarsch statt, der um 11.15 Uhr beim Lege-Cap-Ferret-Platz beginnt und über die Hauptstrasse zum Hardtwaldstadion führt. Ankunft am Stadion wird gegen 12 Uhr sein. Für diesen Zeitraum muss die Hauptstrasse ab dem Lege-Platz bis zur Einmündung Hauptstrasse/ Große Lachstrasse für den Straßenverkehr gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke erfolgt über die Große Lachstrasse – Büchertstrasse – Bahnhofstrasse zur Ortsmitte. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Der Linienbusverkehr wird bei beiden Maßnahmen nicht betroffen sein. Es muss jedoch mit Beeinträchtigungen gerechnet werden. Der SV Sandhausen bittet um Verständnis. Gerade bei dem Fanmarsch handelt es sich lediglich um eine Dauer von 45 Minuten.

Die deutsche Fußball-Liga setzt die Relegationsspiele neu an

(pm). Die DFL Deutsche Fußball Liga hat die Relegationshinspiele neu terminiert. Die ursprünglich für Freitag, 11. Mai, vorgesehene Begegnung zwi-schen dem 16. der Bundesliga und dem Dritten der 2. Bundesliga wird nun am Donnerstag, 10. Mai, stattfinden.

Die vormals für kommenden Donnerstag angesetzte Partie zwischen dem Dritten der 3. Liga und dem 16. der 2. Bundesliga ist jetzt für nächsten Freitag an-gesetzt.

Die neuen Relegationstermine: 16. der Bundesliga – 3. der 2. Bundesliga am Donnerstag, 10. Mai um 20.30 Uhr, 3. der 3. Liga – 16. der 2. Bundesliga am Freitag, 11. Mai um 20.30 Uhr.

16. der 2. Bundesliga – 3. der 3. Liga am Montag, 14. Mai um 20.30 Uhr und 3. der 2. Bundesliga – 16. der Bundesliga am Dienstag, 15. Mai um 20.30 Uhr.

Die Spiele zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga werden live in der ARD und auf Sky gezeigt. Die Partien zwischen 2. Bundesliga und 3. Liga sind in den 3. Programmen der ARD zu sehen.

Es gelten folgende Ausnahmen: Sollte der SC Paderborn in der Relegation spie-len, wird das Rückspiel am 15. Mai bereits um 18.30 Uhr angepfiffen. Bestreitet Alemannia Aachen die Relegation, beginnt das Rückspiel am 14. Mai erst um 20.45 Uhr.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=17327

1 Kommentar für “SVS: Saisonabschluß mit 1.000 Liter Freibier. Hardtwald-Rasen als Andenken mitnehmen!”

  1. Captain N

    Wenn das mal kein Grund ist, das Stadion mal komplett zu füllen…

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen