Überzeugender Wettkampf des Basketballteams Sandhausen-Leimen: Turniersieg in Schönau

(as – 21.7.159 Am vorletzten Wochenende nahmen neben einer Damen-Mannschaft der TG Sandhausen auch die Herren am Basketballturnier des TSV Schönau teil. Der Turniermodus sieht es vor, dass Teams aus Herren- und Damenmannschaften gebildet werden, wobei die Herren die erste und die Damen die zweite Halbzeit eines Spiels bestreiten. Den Sandhäusern wurde die Damenmannschaft aus Leimen zugelost, was nicht nur farblich toll harmonierte.

5424 - Basketball Gemeinschaftsteam Leimen-Sandhausen in SchönauDurch einen überzeugenden Auftakt konnte sich das Sandhausen-Leimen-Team nach sechs Vorrundenspielen als Gruppenerster durchsetzen. Allerdings warteten im Halbfinale und Finale harte Gegner. Im Halbfinale mussten die Herren gegen Schwabing ran, ein individuell starkes Team. Die Sandhäuser kamen sehr gut in die Partie und überrannten die Schwabinger durch ihr schnelles Spiel mit Fastbreaks und vielen Distanzwürfen.

Obwohl man mit 20 Punkten Uterschied die Halbzeit gewann, waren die Leimenerinnen motiviert und setzten in der zweiten Halbzeit noch einen drauf. Im Finale wartete das Team Buchen-Heidelberg. In einem umkämpften Spiel gingen die Herren mit sieben Zählern in Führung, woran die jungen Leimener Damen mit einer hervorragenden Leistung anknüpften. Durch smarte Entscheidungen ließen sie sich vom gut besetzen USC Heidelberg nur einen Punkt abnehmen und verwalteten somit erfolgreich den Turniersieg.

Bei den Herren baute Thorsten Schulz selbstlos und mit viel Übersicht das Spiel auf, während Jeremias „Jerry“ Engelmann hart den Korb attackierte, selbst scorte oder den überlegten Kick Out spielte. Felix Schrank prägte das Spiel durch blitzschnelle Penetrations, die er erfolgreich abschloss. Ebenso leitete er viele Fastbreaks ein, wodurch auch Jannic Gund in Szene gesetzt werden konnte. Neben seinem starken Reboundverhalten, sowohl offensiv als auch defensiv, nutzte Jannic seine Schnelligkeit und war trotz seiner Größe immer als erster im Angriff.

Durch die erfolgreichen Fastbreaks sowie weitere Offensivakzente sicherte er wichtige Punkte. Tobi Lenz wurde ständig von seinem Team auf dem Flügel bedient und streute zahlreiche Dreier bei sehr guter Wurfquote ein. Neuzugang Mani Zimmermann fügte sich mit erfolgreichen Centerbewegungen, guten Entscheidungen und viel Kampfgeist sehr gut in das Team ein, während Philipp Schelhaas die Lufthoheit innehatte. Als Macht unter dem Korb konnte man sich auf seine Rebounds verlassen.

Bei den Leimener Damen zeigte Denise Rahm durch ihren hervorragenden Wurf und zahlreiche Offensivaktionen eine ausgezeichnete Leistung. Centerin Malin Müller war trotz ihrer jungen Basketballkarriere mit großem Kampfgeist, vorbildlichem Reboundverhalten und Scorer-Qualitäten ein essenzieller Bestandteil der Mannschaft. Durch gutes Ballhandling konnten Nina „Peppy“ Pfeffer sowie Lena Frei immer wieder zum Korb penetrieren und entweder Fouls ziehen oder ihre Mitspielerinnen in Szene setzen. Auch Helen Hauck versteckte sich nicht und belebte mit sehr guten Wurfentscheidungen das Spiel. Shanine Matz setzte durch einen cleveren Spielaufbau, harte Defense, viele erfolgreiche Würfe und einem Crunchtime-Dreier im Finale wichtige Akzente.

Der Teamspirit im Team Sandhausen-Leimen war erstaunlich. Tagsüber feuerte man sich gegenseitig lautstark von der Bank an und jubelte sich zu. Nachts feierte man zusammen bei ausgelassener Stimmung bis in die Morgenstunden. Auf diese Weise blühte die Freundschaft zwischen beiden Vereinen auf und die sympathische Konstellation ging aus einem fairen, gut organisierten und harmonischen Turnier als verdienter Sieger hervor.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=66523

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen