„Vielfalt des Kraichgaus“ – Wanderausstellung im Landratsamt Heidelberg

Stefan Dallinger, Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, eröffnete die Wanderausstellung „Vielfalt des Kraichgaus – Kulturlandschaft mit wildem Herz“ im Foyer des Landratsamtes in Heidelberg

(rnk – 9.7.22) Als „Land der tausend Hügel“ wird der Kraichgau aufgrund seiner typischen Hügellandschaft gerne bezeichnet, aber der Kraichgau hat noch um einiges mehr zu bieten: unzählige Weinberge und Streuobstwiesen, eine vielfältige Mensch-, Tier- und Pflanzenwelt sowie lebendige Bäche und Flüsse. Diese Kraichgauer Vielfalt können Bürgerinnen und Bürger nun anhand 18 gelungenen Ausstellungsbannern kennenlernen. Der Rhein-Neckar-Kreis lädt zum kostenlosen Besuch der Wanderausstellung „Vielfalt des Kraichgaus – Kulturlandschaft mit wildem Herz“ in das Landratsamt in Heidelberg ein. Konzeptioniert wurde die Ausstellung von der Stadt Sinsheim, dem Naturschutzbund (NABU) Sinsheim und dem Landschaftserhaltungsverband (LEV) Rhein-Neckar e.V.

„Der wunderschöne Landschafts-, Lebens-, und Kulturraum des Kraichgaus ist eine Bereicherung für unsere Region. Umso mehr freue ich mich über die informative Ausstellung, die die Vielfalt des Kraichgaus den Besucherinnen und Besuchern näherbringt und daneben auch konkrete Anregungen zum Schutz und zur Erhaltung des Naturraums bietet.“ Mit diesen Worten eröffnete Stefan Dallinger, Landrat des Rhein-Neckar-Kreises und Vorstandsvorsitzender des Landschaftserhaltungsverbands (LEV) Rhein-Neckar e.V. die Ausstellung und begrüßte am Montag, 4. Juli 2022, die rund 35 Gäste aus Kommunalpolitik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Mit dem Zitat „Man schützt nur, was man liebt – man liebt nur, was man kennt“ von Konrad Lorenz betonte auch Dr. Bernd Welz, Vorstandsvorsitzender der Klimastiftung für Bürger, KLIMA ARENA, bei seinem anschließenden Grußwort, wie wichtig es ist, die Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Holger Brom von der Stadt Sinsheim, Anja Hoffmann vom NABU Sinsheim und Nadja Salzmann vom LEV Rhein-Neckar e.V. (v. l. n. r.) führten die Gäste bei der Eröffnung durch die Ausstellung

Im Anschluss führten Anja Hoffmann vom NABU Sinsheim, Holger Brom von der Stadt Sinsheim und Nadja Salzmann vom LEV Rhein-Neckar e.V. die Gäste in Gruppen durch die Ausstellung, die in die Themengebiete „Feld und Flur“, „Stadt“, „Grünland“ und „Wald“ gegliedert ist. Bei der Führung konnten die Gäste Interessantes über fruchtbare Böden, Insektenparadiese, Hohlwege, Gewässer oder den Lebensraum Wald erfahren.

Die Ausstellung ist bis zum 29. Juli zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes im Foyer der Kreisbehörde in Heidelberg (Kurfürsten-Anlage 38-40, 69115 Heidelberg) zu sehen.

Die Wanderausstellung mit den 18 reich bebilderten Ausstellungsbannern kann von Organisationen oder Institutionen ausgeliehen werden. Anfragen und Terminvereinbarungen per Mail über die Stadtverwaltung Sinsheim.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=151072

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

OFIS-Banner_300x120

Turmapotheke Logo NEU 300x120
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015
Kalischko Banner 300
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Autoglas300x120

Woesch 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen