Von Jugendgarde bis Schautanz: Die Garden der „Frösche“ trainieren online weiter

(lmw – 4.2.21) Die große Prunksitzung hat der Karnevalclub „Frösche“ schon lange abgesagt. Doch was machen eigentlich die ganzen Tänzerinnen, die ihre Tänze in diesem Jahr nicht präsentieren können? Sie lassen den Kopf nicht hängen und trainieren trotzdem weiter, um in der nächsten Kampagne bei Sitzungen und auf Turnieren tolle Tänze zu präsentieren. Und trainieren lässt sich zur Not auch digital.

Die Jugendgarde

Die jüngste Garde besteht in dieser Kampagne aus 17 Tänzerinnen zwischen 6 und 10 Jahren. Viele von ihnen tanzen ihr erstes Jahr in der Jugendgarde und mussten die ersten Tanzschritte ihres ersten Marschtanzes über Videos ihrer Trainerinnen und per Videochat erlernen. Im Sommer durften sie dann glücklicherweise für kurze Zeit gemeinsam in der Halle stehen und sich kennenlernen. Seit November müssen nun alle wieder von zuhause aus trainieren.

Aktuell trifft sich die Jugendgarde einmal in der Woche bei Zoom um sich gemeinsam mit ihren Trainerinnen aufzuwärmen und zu dehnen. Zusätzlich gibt es jede Woche eine kleine Aufgabe, bei welcher sich die Mädchen filmen sollen. Natürlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Deshalb wurde trotz der aktuellen Situation im Dezember eine Weihnachtsfeier durchgeführt. Alle Tänzerinnen erhielten von ihren Trainerinnen Bastelmaterialen. Gemeinsam wurden daraus schöne Windlichter gebastelt – selbstverständlich digital. Alle hoffen, bald wieder in der Halle stehen zu dürfen. Natürlich wird aber auch die aktuelle Situation verstanden und es ist schön, zumindest digital gemeinsam zu tanzen.

Die Juniorengarde

Auch die nächstgrößere Garde im Alter zwischen 11 und 14 hält sich online fit. Einmal in der Woche trainieren sie für 90 Minuten gemeinsam ihren Tanz und die dazugehörige Akrobatik per Zoom. Hinzu kommt seit Ende Januar ein dreißigminütiges Workout für Kraft und Ausdauer. Zuvor bekamen die Tänzerinnen einen wöchentlichen Trainingsplan und haben ihren Trainerinnen Fotos und Videos von ihrem Training geschickt.

Auch in dieser Gruppe kommt der Spaß und die Gemeinschaft nicht zu kurz. Zuletzt trafen sich alle digital über „Gather Town“. Hier kann man sich in kleineren Gruppen unterhalten und Spiele spielen. Die Gemeinschaft wird auch dadurch gefördert, dass die Tänzerinnen der Juniorengarde auch am Training der Prinzengarde teilnehmen dürfen.

Die Prinzengarde

Die Tänzerinnen der Prinzengarde sind mindestens 15 Jahre alt. Auch sie trainieren einmal in der Woche für 90 Minuten Akrobatik und Tanz. Hinzu kommt ein Workout für Kraft und Ausdauer, welches auch einmal in der Woche für 45 Minuten stattfindet. Selbstverständlich trainiert auch diese Gruppe digital. Während der Weihnachtsferien trainierten die Prinzengarde und die Juniorengarde gemeinsam. Das gemeinsame Training kam bei allen Tänzerinnen sehr gut an und wird sicherlich wiederholt werden. Gemeinsam im großen Team macht das Trainieren mehr Spaß.

Der Schautanz

Auch die Schautänzerinnen (ebenfalls Ü15) machen keine Pause. Sie nehmen regelmäßig am Workout der Prinzengarde teil.

Du willst dabei seien?

Natürlich können auch jetzt neue Tänzerinnen oder Tänzer bei den Fröschen anfangen. Wenn Du Interesse an einem Schnuppertraining hast, melde dich einfach unter [email protected] oder schreibe uns bei Facebook. Dann wird ein Kontakt zu den Trainerinnen der jeweiligen Gruppe hergestellt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=136658

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen