Vorsicht vor Wasserschaden-Trick! Diebe unterwegs!

2124 - Polizeibericht(pol – 4.12.13) Eppelheim: Angeblich wegen eines Wasserschadens in der Wohnung eines Ehepaares in der Bgm.Jäger-Straße traten am Dienstagabend zwei bislang unbekannte Männer dem Geschädigten gegenüber. Während sich ein „Arbeiter“ mit dem Geschädigten in die Küche begab, durchsuchte sein „Kollege“ offenbar sämtliche Räume. Bereits nach wenigen Minuten verließ das Duo unvermittelt die Wohnung. Erst die zurückkehrende Ehefrau stellte fest, dass die Zimmer und Behältnisse durchsucht worden waren. Es fehlten mehrere hundert Euro Bargeld.

Der Geschädigte konnte einen der Täter vage beschreiben: Ca. 30 Jahre, 175 cm groß, vermutlich Deutscher. Der Vorfall ereignete sich zwischen 17.30 und 18 Uhr. Anwohner, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Revier HD-Süd, Tel.: 3418-0, in Verbindung zu setzen.

Immer wieder kommt es zu solchen Vorfällen, die Polizei gibt folgende Tipps:

  • Von Amtspersonen den Dienstausweis fordern und sorgfältig prüfen !
  • Im Zweifel vor Einlass bei der Behörde anrufen – Telefonnummer selbst heraussuchen !
  • Nur Handwerker einlassen, die selbst bestellt oder von der Haus-verwaltung angekündigt wurden !
  • Türe schließen, damit ein Eindringen weiterer Personen nicht möglich ist.

Schwetzingen: Unter dem Vorwand, eine Wasserleitung reparieren zu wollen, verschaffte sich am Dienstagnachmittag gg. 13 Uhr ein ca. 30 bis 40 Jahre alter Mann Zutritt zur Wohnung eines 91-Jährigen in der Berliner Straße. Die Haustüre wurde während den „Arbeiten“ des Unbekannten nicht geschlossen. Als der Geschädigte Geräusche in seiner Wohnung wahrnahm und dies dem Unbekannten gegenüber äußerte, beendete er seine Reparaturen und verließ umgehend die Wohnung.

Wenig später stellte der 91-Jährige den Diebstahl von Bargeld, das er in seinem Schlafzimmer deponiert hatte, fest. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel.: 06202/288-0, zu melden.

Immer wieder kommt es zu solchen Vorfällen, die Polizei gibt folgende Tipps:

  • Von Amtspersonen den Dienstausweis fordern und sorgfältig prüfen !
  • Im Zweifel vor Einlass bei der Behörde anrufen – Telefonnummer selbst heraussuchen !
  • Nur Handwerker einlassen, die selbst bestellt oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden !
  • Türe schließen, damit ein Eindringen weiterer Personen nicht möglich ist.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=42911

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen