Wegen Neubau des „Leimener Eck“: Schwetzinger Straße wird halbseitig gesperrt

So sah das abgerissene Areal vorher aus

(6.1.2022 swb) Die Abbrucharbeiten des früheren Volksbankgebäudes und des „Rebstocks“ sind weitestgehend abgeschlossen (Bericht) und der Neubau des Gebäudekomplexes steht an.

Für die Dauer des Neubaus muss die Schwetzinger Straße an dieser Stelle jedoch halbseitig gesperrt werden. Ein Abbiegen von der Rohrbacher Straße aus wird dann nicht mehr möglich sein. Die Sperrung wird voraussichtlich ab Montag, dem 10. Januar 2022 begonnen und wird voraussichtlich bis Ende Mai 2022 andauern.

Eine großräumige Umleitung wird eingerichtet. Der Verkehr aus Heidelberg wird über den Stralsunder Ring / Wilhelm-Haug-Straße geleitet. In der Ortsmitte läuft der Verkehr über die St.-Ilgener-Straße / Wilhelm-Haug-Straße.

Die betroffenen Verkehrsteilnehmer bzw. Anwohner werden um Verständnis gebeten.

Das „Leimener Eck“ – so der Arbeitstitel wird zwei neue Gebäude umfassen.  Das eine mit 13 Wohneinheiten und rund 950 qm Wohnfläche, das andere als Geschäftsgebäude mit zwei Geschossen, in dem auch wieder die Volksbank residieren wird. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 geplant.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=145657

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen