Weiterer Ausbau des Pflegestützpunktes – Wiesloch für hier zuständig

(rnk – 14.5.21) Im Jahre 2010 wurde im Rhein-Neckar-Kreis erstmals ein Pflegestützpunkt eingerichtet und 2016 durch weitere Beratungsstandorte verstärkt. Träger des Pflegestützpunktes sind der Landkreis sowie die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen. Seine Aufgabe ist es, die Einwohnerinnen und Einwohner umfassend zu allen Themen der Pflege und Versorgung zu beraten und über entsprechende Angebote zu informieren. Fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten dort unter Wahrung des Datenschutzes unabhängig und kostenfrei. Bei Bedarf werden die notwendigen Hilfen organisiert und umfangreiche Hilfenetzwerke koordiniert.

„Die demografische Entwicklung, Veränderungen in unserer Gesellschaft und komplexe rechtliche Vorgaben führen dazu, dass Beratungsangebote, insbesondere für ältere Menschen und deren Angehörige, zunehmend an Bedeutung gewinnen“, erläutert die Leiterin des Sozialamtes im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, Karin Graser. Um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen, haben die Kassen und die kommunalen Landesverbände in einem Rahmenvertrag den Ausbau der Pflegestützpunkte in Baden-Württemberg vereinbart. Zu deren Umsetzung hat der Rhein-Neckar-Kreis jüngst eine neue Konzeption entwickelt und das Beratungsangebot ausgebaut. „Wichtig ist es, eine wohnortnahe Unterstützung zu bieten“, so Karin Graser. Daher habe man zentrale Beratungsstellen etabliert. Für jede Stadt und jede Gemeinde im Kreis werden künftig bei Interesse Sprechzeiten vor Ort angeboten.

In der ersten Umsetzungsphase hat der Rhein-Neckar-Kreis Beratungsstellen in Weinheim, Hockenheim, Wiesloch, Neckargemünd und Sinsheim eingerichtet und mit der Einstellung von weiteren Mitarbeitenden den Personalbestand verdoppelt. Bedingt durch die Corona-Pandemie können offene Sprech-stunden in den Städten und Gemeinden derzeit noch nicht angeboten werden. Persönliche Kontakte sollen weitestgehend vermieden werden. „Sobald sich jedoch die Situation bessert, werden persönliche Kontakte zu Ratsuchenden und Netzwerkpartnern wieder möglich werden“, sagt die Sozialamtsleiterin und betont weiter: „Die Mitarbeitenden sind jedoch jederzeit telefonisch für ein Beratungsgespräch erreichbar. In dringenden Notfällen sind auch Hausbesuche möglich.“

Weitere Informationen zum Ausbau des Pflegestützpunktes im Rhein-Neckar-Kreis und die Beratungsangebote an fünf zentralen Standorten im Rhein-Neckar-Kreis finden sich unter www.rhein-neckar-kreis.de/pflegestuetzpunkte.

Die Beratungsstellen des Pflegestützpunktes sind wie folgt erreichbar:

Wiesloch

Schwetzinger Str. 59, 69168 Wiesloch

Regionale Zuständigkeit:

Leimen

Nußloch

Sandhausen,

Dielheim, Malsch, Rauenberg, Mühlhausen, St. Leon-Rot, Walldorf, Wiesloch

Frau Minchola Martinez de Herzog

Tel. 06221 522 2966

[email protected]

Frau Revermann Tel. 06221 522 2734

[email protected]

Frau Thomas Tel. 06221 522 2626

[email protected]

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=139250

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen