Welde jetzt Mitglied bei „Slow Brewing“, der Vereinigung für Prädikatsbiere

129 - WeldeBiersommelier Stephan Dück - Braukunst und LebenslustWer ein gutes WeldeBier in Ruhe genießt, tut etwas für sein Wohlbefinden. WeldeBiere sind für entspannte Auszeiten genau das Richtige, was die badische Braumanufaktur jetzt auch mit dem Zertifikat des Vereins „Slow Brewing Brauen mit Zeit für Geschmack e. V.“ nachweist: Welde hat somit die Aufnahmeprüfung in die Vereinigung der Prädikatsbiere bestanden.

Welde-Chef Dr. Hans Spielmann: „Dieses Zertifikat freut uns riesig, denn die Philosophie des Vereins Slow Brewing entspricht genau unserer eigenen Vorstellung und Haltung, die wir bei der handwerklichen Herstellung unserer Biere umsetzen, von den Rohstoffen bis zur Kältereifung.“ Die Anforderungen des Vereins „Slow Brewing“ sind die höchsten, die es in der Branche gibt. Sie reichen von ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit über regionale Wertschöpfung bis hin zur Authentizität der Marke.

Der Begriff „Slow“ steht hier im Fokus, erläutert Spielmann. Als der Inhaber der Braumanufaktur vor einem Jahr um die Welt reiste, um die besten Biere zu finden, stellte er fest: Alle Brauer dieser hervorragenden Biere arbeiteten nach den Prinzipien des Slow Brewing, zu denen auch die Kältereifung gehört. „Ich habe überall mit Gleichgesinnten gesprochen, die mich darin bestätigt haben, dass das, was Welde schon immer macht, der richtige Weg ist.“ Das Slow-Prinzip bedeutet: Biere brauchen beste Rohstoffe, sensible Herstellung und Zeit zum Reifen. Darin liegt der Schlüssel zur Qualität guter Biere.

Slowbiere sind für Spielmann fester Bestandteil einer qualitativ hochwertigen Genusskultur: „Genuss geht aus meiner Sicht mit Maß einher – wir alle sind heute einer hektischen Umwelt ausgesetzt und brauchen Rückzugsorte und Pausen. Ein nachhaltig gebrautes gutes Bier ist der perfekte Begleiter für kleine Auszeiten und Pausen im Alltag.“ Welde-Chef Spielmann ist überzeugt, dass die Zahl der Verbraucher, denen handwerklich hergestellte Getränke und Lebensmittel etwas wert sind, steigen wird, weil sie den Genuss zu schätzen wissen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=52291

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen