Wieder ein großer Erfolg: Der 30. Jubiläums-Weihnachtsbazar der Mittwochsgruppe

Ruhe vor dem Sturm – Die Damen der Mittwochsgruppe treffen sich zum Foto am Weihnachtsbaum

(fwu – 26.11.18) Häkeln, Stricken, Töpfern, Backen, Kochen, Falten, Nähen, Malen: kaum eine Form der Handarbeit fehlt im Repertoire der von Brigitte Boch gegründeteten „Mittwochsgruppe“ in Leimen. Seit 30 Jahren treffen sich die teilnehmenden Damen regelmäßig zum Basteln, Handwerken und Modellieren um Patchwork, Quilt und Stencilarbeiten herzustellen oder kostbare und sehr schöne Waldorf-, Schweizer- und Kasperlepuppen entstehen zu lassen. Diese werden alljährlich auf dem Adventsbasar, der am gestrigen Sonntag in der St. Ilgener Aegisiushalle stattfand, verkauft.  

Egal, was auch genäht, gebacken oder gestrickt wird: es handelt sich also immer um liebevoll gefertigte Einzelstücke und mancher Dame dürfte am Ende auch ein wenig das Herz bluten, wenn sie sich von einem besonders schönen Stück dann trennen muss. Aber es ist ja für eine gute Sache und auch eine Anerkennung ihrer Leistungen, wenn wenn schon eine halbe Stunde vor Eröffnung des Basars die Käuferinnen und Käufer vor dem Aegidiushalle in St. Ilgen Schlange stehen, um sich die besonders schönen Stücke schnell zu sichern.

Dabei wird hier nichts verschleudert oder verramscht, es werden faire Preise verlangt und bezahlt. So werden auch in diesem Jahr die Verkaufserlöse des Basars wohl wieder deutlich jenseits der 10.000 € liegen. Stimmungsvolle Weihnachtskrippen wurden dieses Jahr von den Jugendgruppen des Friedrichsstiftes beigesteuert, sodass das Angebot noch breiter wurde.

Unmittelbar nach Eröffnung: Volles Haus

Unmittelbar nach der Eröffnung des Basars um 11:00 Uhr am Sonntag herrschte denn auch geschäftiges Treiben in der Aegidiushalle und viele Käuferinnen und Käufer nahmen die ausgestellten Stücke in Augenschein und kauften für den weihnachtlichen Gabentisch ein. Viele Adventskränze, Gestecke und Krippen werden in den kommenden Wochen für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Auf dem Basar selber waren nicht nur die Damen der Mittwochsgruppe sondern auch viele Helfer und Unterstützer meist aus ihren Familien mit Fleiß dabei. In der Küche mussten Sekt und Häppchen gerichtet und verkauft und auch die selbst gebackenen Kuchen wollten serviert werden. Der Auf- und Abbau benötigte ebenfalls viele fleißige Helferhände.

In den nächsten Wochen trifft sich die Mittwochsgruppe, zieht Bilanz und entscheidet welche Beträge die einzelnen karitativen Projekte, die unterstützt werden sollen, erhalten werden. Die Projekte befinden sich im In- und Ausland und werden teilweise bereits seit vielen Jahren unterstützt.

Einer der größeren Spendenempfänger mit bisher weit über  45.000 Euro ist das Mutterhaus des Ordens der Karmelitinnen in Kerala in Indien. Hier wird eine Tagesstätte für behinderte Kinder gefördert. Insgesamt konnte die Mittwochsgruppe Leimen in den vergangenen nunmehr schon 30 Jahren bereits 322.874 € an Spenden überreichen und vom gestrigen Adventsbasar dürfte mit Sicherheit auch noch eine weitere fünfstellige Summe hinzugekommen sein. Die Stadt Leimen würdigte und zeichnete dieses überaus umfangreiche soziale Engagement der Mittwochsgruppe im letzten Jahr überaus verdienter Weise mit der Kulturmedaille in Gold aus. 

 

 

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=112119

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 12 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 11 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 10 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 9 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 8 11657 - Weihnachtsmarkt Dilje - 7

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes