BürgerEnergie Genossenschaft Leimen in Gründung. Machen Sie mit !!!

Joachim Buchholz, DIE LINKE Leimen

Kein anderes Thema wird derzeit in Deutschland so heiß diskutiert wie die Energiewende. Hohe Spritpreise an den Zapfsäulen lassen erkennen, dass der Umstieg auf erneuerbare Energien schneller erfolgen muss. So hat der Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises Klimaschutzleitlinien und den Beitritt zur Klimaschutz- und Beratungsagentur (KliBA) beschlossen, der auch die Stadt Leimen beitreten wird.

Die LINKE begrüßt und unterstützt die Zielsetzung klimaschädliche Emissionen zu verringern. Kurzfristig lässt sich mit Gebäudeisolierung, Erdwärme und Solardächern mehr bewirken als mit gigantischen Großprojekten, wie beispielsweise den Off-Shore Parks in Norddeutschland oder Solarthermieanlagen in der Wüste. Es geht darum einerseits Energie einzusparen, anderseits Energie im zunehmenden Umfang aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Dabei ist erzeugter Strom einer unserer Hauptenergieträger. Derzeit lässt sich Strom nur in sehr geringem Umfang speichern. Er muss, ob in Spitzen oder Schwachlastzeiten, über längere Strecken zum Verbraucher vor Ort transportiert werden.

Somit liegt das Gelingen der Energiewende auch im Auf bzw. Ausbau Intelligenter Netze, verbunden mit der Schaffung von Energiespeicherkapazitäten. Die Zukunft unserer Energieversorgung liegt in der Erzeugung sauberer Energie, möglichst dezentral in kommunaler Hoheit und in Kombination mit starkem bürgerschaftlichen Engagement und öffentlich kontrollierten Netzen. Bereits jetzt ist absehbar, dass die Stromerzeugung in großen Kraftwerken, ob mit Kohle oder Gas immer mehr an Bedeutung verlieren wird. Bereits heute stammen 21 % des erzeugten Stroms in Deutschland aus erneuerbaren Energien, produziert in zigtausenden dezentralen Anlagen über ganz Deutschland verteilt.

Dezentrale Anlagen werden zukünftig nicht nur ein Teil der Energieversorgung sein, sondern die Basis. Durch sie wird in den Städten und Gemeinden klimaschonend und nah am Verbraucher Ökostrom produziert. Allein in den vergangenen fünf Jahren sind in Deutschland etwa 300 erfolgreiche neue Genossenschaften im Bereich der Erneuerbaren Energien gegründet worden – Tendenz steigend.

Auch in Leimen wird am 12. Juni 2012 eine BürgerEnergiegenossenschaft gegründet, in der Leimener Bürger Mitglied werden können. Auf dem Dach der Geschwister-Scholl-Schule wird sie eine Fotovoltaikanlage betreiben. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie über die Homepage der Stadt unter www.leimen.de

Joachim Buchholz, www.dielinke-rhein-neckar.de

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=17480

3 Kommentare für “BürgerEnergie Genossenschaft Leimen in Gründung. Machen Sie mit !!!”

  1. Skeptiker

    Diese ganzen alternativen Energieerzeugungen + notwendigem Netzausbau + Kosten für den Versuch Strom zu speichern führen nur zu hohen Strompreisen und haben auf das Klima nicht den geringsten Einfluß.

  2. Skeptiker

    Herr Buchholz, das habe ich vorhin noch vergessen.
    Man hat die Atomkraftwerke abgeschaltet. Die letzten Kohlebergwerke werden zugemacht. Es wird versucht durchzusetzen, dass (aus „Naturschutzgründen“) in einem großen Teil der deutschen Waldgebiete kein Holz mehr entnommen werden darf. Landwirtschaftliche Flächen werden in „Ausgleichsflächen“ umgewandelt, bzw. für die Erzeugung von „Bioenergie“ verwendet und entfallen dadurch für die Lebensmittelproduktion. Es kann durchaus sein, dass Hunger und Kälte für die Bevölkerung die Folgen dieser Entscheidungen sein werden.

  3. Carsten Zimmer

    @Skeptiker
    Wir wissen nicht ob es besser wird, wenn es anders wird.. Aber es muss anders werden damit es besser werden kann…

    Ich habe deine Beiträge doch mit sehr viel Verwunderung lesen müssen..
    Wie kommst du auf die Idee, dass durch die Energiewende die Stromkosten steigen werden???
    Bitte erzähle mir doch, was kostet die Endlagerung und die Aufbereitung des Atommülls auf eine Art und Weise damit unsere Nachfahren nicht damit belastet werden?? Genau diese Kosten brauchen wir um eine glaubwürdige Kostenkalkulation durchführen zu können. Du brauchst doch nicht zu denken, dass diese Kosten nicht anfallen nur weil sie von den Stromkonzernen dir nicht berechnet werden.. Die werden deine Kinder mit ihren Steuern zahlen müssen… Solange man noch keine Ahnung hat, was man mit dem Atommüll anstellt ist es doch ein paradoxes Märchen von Kosten zu reden…
    Für den Fall, dass du das Konzept von Joachim Buchholz ebenfalls nicht verstanden hast:
    es geht darum auf einigen Dächern in Leimen einige Solaranlagen aufzubauen.. Es geht hier nicht darum, irgendwelche Waldgebiete abzuholzen oder Felder in Solarparks umzuwandeln..
    Wir reden hier über Solaranlagen auf bereits bestehenden Gebäuden… Deswegen solltest du einmal erklären, was deine Ausführungen mit dem aktuellen Thema zu tun haben…
    Mein Lehrer hätte früher gesagt: Thema verfehlt…

    Sicherlich ist diese Solaranlage nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber auf alle Fälle ein kleiner Beitrag zu einem vernünftigen Umgang mit der Natur…

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen