Gaiberg: Brandlegung an Hornissennest

2124 - Polizeibericht(pol – 2.10.13)  Gaiberg: Durch Brandlegung an einem Hornissennest am Dienstagmorgen wurde ein Kirschbaum schwer beschädigt. Weil der Baum direkt an einem Feldweg, nahe der Straße In den Krautäckern stand, konnte eine Gefahr für Spaziergänger nicht ausgeschlossen werden. Deshalb wurde der verkohlte Baum durch die Freiwillige Feuerwehr Gaiberg gefällt.

Wegen Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Naturschutzgesetz ermittelt jetzt der Polizeiposten Meckesheim.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=39882

1 Kommentar für “Gaiberg: Brandlegung an Hornissennest”

  1. G_Scheurich

    Ich möchte mal wissen, was man gegen Hornissen haben kann? Die sind im Grunde friedlich und fressen sogar Wespen.

    ……..und stehen zu Recht unter Naturschutz!

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen