„Gottesfurcht kennt keine Angst“-
Das Geistliche Wort #292

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

An dieser Stelle finden Sie jede Woche das Geistliche Wort der katholischen Kirche von Pfarrer Arul Lourdu.

Heute zum Thema: „Gottesfurcht kennt keine Angst“

Alle Videos der Kolumne „Das Geistliche Wort“ finden Sie <hier>, die Webseite der katholischen Kirche befindet sich  <hier>.

Dranbleiben: Die Facebook-Gruppe der kath. Seelsorgeeinheit:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Alle Videos dieser Kolumne finden Sie <hier>



Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=90792

2 Kommentare für “„Gottesfurcht kennt keine Angst“-
Das Geistliche Wort #292”

  1. G_Scheurich

    Kirchen gelten ja allgemein als sozial. Sollte man denken. Und wenn sie schon sozial sind, dann behandeln sie auch ihre Arbeitnehmer anständig. Sollte man meinen.

    So behauptete ein SPD-Mitglied des Gemeinderates Leimen in der letzten Sitzung:
    „Die ev. Kirche benachteilige selbstverständlich keine Arbeitnehmer.“

    Er ist langjähriges Mitglied der SPD. Der Partei, die sich die Arbeitnehmerrechte auf die Fahnen geschrieben hat. Auch die Partei, die Hartz IV eingeführt hat!

    Außerdem ist er langjähriges Mitglied des KGR der ev. Kirche Leimens.

    Entweder wusste er es nicht besser (was geradezu fruchtbar wäre) oder er stellte reflexartig eine Schutzbehauptung auf.

    Es ist ausgerechnet eine ehemalige Verwaltungsrichterin, ehemaliges Mitglied des Bundestages, SPD Mitglied und Mitglied des SPD Bundesvorstandes von 1995-1999, die hier klar das Gegenteil aufzeigt.

    Die Autorin spricht in diesem Zusammenhang sogar von Zwangschristianisierung!

    Der folgende Link zu einem Artikel von Ingrid Matthäus Maier sei deshalb allen dringend empfohlen, die Glauben Kirchen seien ein Hort von Glückseligkeit für die dort angestellten Arbeitnehmer.

    https://hpd.de/artikel/beide-kirchen-bewegen-sich-frage-des-kirchlichen-arbeitsrechts-nur-millimeterweise-14329

    Witzigerweise ist es gerade die evangelische Kirche, die immer wieder mal durch Lohndumping auffällt und damit nicht nur Altersarmut provoziert. Hier hätte ich die kath. Kirche als führende Kraft gesehen. So kann man sich täuschen.

  2. G_Scheurich

    Der Betreiber hat in meinem Kommentar enthaltene Links aus technischen Gründen gelöscht.

    Wenn Sie sich die Information nicht entgehen lassen möchten, schauen Sie bitte auf der Homepage wir-sind-leimen.de vorbei. Sie finden die Links auf der ersten Seite.

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen