Hopfenfest in Sandhausen fällt aus – Hopfenernte wird (leider) maschinell „gezopft“

(jd – 21.7.21) Auch in diesem Jahr muss das Hopfenfest mit dem traditionellen Hopfenzopfen aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen, teilt die
Gemeindeverwaltung mit. „Für uns steht der Schutz der Bevölkerung an erster Stelle. Deshalb müssen wir in Absprache mit dem MGV Germania 1869 Sandhausen e.V. das für Anfang September vorgesehene Fest sowie den ökumenischen Gottesdienst im Hopfenzelt leider absagen“, teilt Bürgermeister Hakan Günes mit. Er hofft auf ein Wiedersehen beim Hopfenfest im kommenden Jahr und bittet um Verständnis für diese schwierige Entscheidung.

Das traditionelle Sandhäuser Bier wird es trotzdem geben: Nach den guten Erfahrungen aus dem Vorjahr wird der Hopfen aus der Sandhäuser Hopfen-Demonstrationsanlage wieder in der niederbayrischen Gemeinde Wildenberg-Schweinbach maschinell „gezopft“. Im Anschluss wird die Sandhäuser Hopfenernte
wie gewohnt von dem Unternehmen „Braumanufaktur Welde“ aus Plankstadt veredelt. Die limitierte Sonderedition des „Welde No1 Slow Beer Pils“ wird im Herbst
wieder im regionalen Handel erhältlich sein.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=140910

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen