SVS Spieler genießen die letzen 2 Wochen Dritte Liga

Sieht aus wie tanzen, gehört aber zum Training!

Es ist schon ein sehr beruhigendes Gefühl, den Aufstieg in die 2. Liga in der Tasche zu  haben. Da werden die letzten zwei Drittligaspiele – auswärts am kommenden Samstag gegen Osnabrück und dann Zuhause gegen den 1. FC Heidenheim – zur gerne absolvierten Kür, auf die man sich sichtlich freut!

Beim montäglichen Training zeigten sich die Spieler des SV Sandhausen denn auch von der fröhlichen Seite und wirkten noch richtig euphorisiert von den Ereignissen vom Wochenende. Man freut sich auf die nächste Saison und die Auftritte in den großen Stadien: der Allianz-Arena in München und (mglw.) im Berliner Olympiastadion!

Zum gestrigen Training (<Fotos>) hatten sich ca. 20 Schaulustige eingefunden, die ihre Spieler noch einmal live und aus der Nähe sehen wollten.

Konzentrieren für das Double: Gerd Dais

Heute Abend geht es im Pokalwettbewerb des Badischen Fußballverbandes im  Halbfinalpartie um den Krombacher Pokal gegen die SpVgg Neckarelz. Gerd Dais peilt das Double an und die Mannschaft fährt mit „breitem Kreuz“ nach Neckarelz.

Beim Titelverteidiger stehen geringfügige, verletzungsbedingte Änderungen an. Daniel Ischdonat hat sich in der letzten Minute bei Preußen Münster einen Bluterguss im linken Arm zugezogen und muss durch Philipp Kühn ersetzt werden. Ebenso steht Jan Fiesser, der in Münster ausgewechselt werden musste, nicht zur Verfügung, sodass Kristjan Glibo den defensiven Part im Mittelfeld übernehmen wird.

Gerd Dais gönnt David Ulm eine schöpferische Pause und bringt dafür David Blacha in die Anfangsformation, der auch Danny Blum für Aytuk Öztürk auf der linken Außenbahn angehören wird. Dais: „Da wir im Pokal fünf Spieler einwechseln können, bin ich viel variabler als in einem Punktespiel, was ich auch sicherlich entsprechend nutzen werde“. Bis auf Ischdonat, Fiesser und Ulm wird jedenfalls der Kader, der für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte sorgte, in Neckarelz dabei sein. Obwohl zwischen Samstag und Dienstag einige Aufstiegsfeierlichkeiten zu verzeichnen waren, „gehen wir den Pokalauftritt konzentriert an, denn unser Ziel ist das Double“, wie Gerd Dais die Vorgaben klar absteckt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=16862

1 Kommentar für “SVS Spieler genießen die letzen 2 Wochen Dritte Liga”

  1. Captain N

    Gratulation zum Aufstieg und viel Spaß in der zweiten Liga!

    Vielleicht wird das Stadion da ja endlich voll…???

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen