Wieviel ist dem Gemeinwesen der Bäderpark wert?

(fwu) Diese Frage wurde in der letzten (gestrigen) Gemeinderatssitzung bei der Genehmigung der Bäderpark-Bilanz 2010 von GALL-Chef Frühwirt aufgeworfen. Der Rat werde sich bestimmt in Zukunft noch häufiger mit den hohen Verlusten (2010: 1,8 Mio €) und möglichen Konsequenzen beschäftigen müssen, so seine Schlußfolgerung.

Tatsache ist, daß ca. 13 Mio. € Schulden bei weiter steigenden Zinsen zu bedienen und zu tilgen sind, hohe laufende Kosten eine ausgeglichene Bilanz völlig unmöglich machen und der Bäderpark mit seinem weiter steigenden Defizit den Handlungsspielraum der Stadt auf vielen Feldern massiv einschränkt. Und das für die nächsten 25 Jahre!

Nur ca. 300.000 € momentanen Einnahmen stehen weit über 2 Mio. jährliche Verluste gegenüber. Hinzu kommen bald noch Investitionen in die marode Substanz des Bades. Denn wer meint, die aufwendige „Sanierung“ hätte an dieser Front zumindest für einige Zeit Ruhe verschafft, irrt.

Kein Wunder, daß verantwortungsvolle Gemeinderäte über diesen riesigen „Klotz am Bein“ nachdenken. Jedem Euro Einnahmen stehen im Bäderpark gut 6 € Verluste gegenüber. Wobei die Verluste in Freibad, Hallenbad und Sauna unterschiedlich zu bewerten sind und auch selektive, nur einzelne Bereiche betreffende Maßnahmen möglicherweise die ausufernden Verluste begrenzen könnten.

Momentan bleibt nur zu hoffen, daß ein guter Sommer für mehr Badegäste und Einnahmen sorgt. Für die morgige Eröffnung der Freibadsaison (Samstag, 10.00 Uhr) ist schon einmal gutes Wetter angesagt.

Und wer eine Jahreskarte kauft, erhält als Erwachsender als Bonus einen Fody´s Fusion Cooking Gutschein dazu (Wert: 14,60 €) und als unter 18-Jähriger eine Freikarte für den Heidelberger Zoo.

Auch bei schlechterem Wetter ist die Verpflegung in dieser Saison gewährleistet. Wenn im Freibad die  Gastronomie geschlossen ist, kann man neuerdings als Badbesucher direkt auf die hintere Fody´s-Terrasse gehen und bekommt dort eine spezielle, preisgünstige Speisen- und Getränkeauswahl geboten.

Werbung: RAe Kern/Woesch

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=16979

1 Kommentar für “Wieviel ist dem Gemeinwesen der Bäderpark wert?”

  1. Schwätzer

    So ist das im Leben. Was man sich nicht leisten kann, muß man abstoßen.
    Dass Schwimmbäder wegen hoher Defizite geschloßen werden, ist in vielen deutschen Städten der Fall. Da ist es wie beim kostspieligen Theater. Gib von der Stadt allen die`s wollen kostenlos eine Schwimmbadjahreskarte von einem anderen Ort und stelle auch noch Busse für die Fahrten kostenlos bereit und du wirst sehen, daß du viel weniger Ausgaben hast.

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen