Bortz-Gartentips: Die Natur leuchtet in Rot und Gelb

2248 - Bortz GartenGut Leimen Sandhausen

Holger Bortz – Bortz GartenGut in Leimen / Sandhausen

(hb – 13.9.16)  Doch was passiert da in den Blättern? Die Farbstoffe, welche die Blätter im Herbst bunt färben, sind eigentlich ganzjährig vorhanden, diese werden lediglich vom grünen Chlorophyll überlagert.

Der Witterungsübergang Sommer-Herbst mit niederen Nacht-, aber höheren Tagtemperaturen sorgt für den Rückzug des Chlorophylls in die Äste; die Farben treten zu Tage. Weiter sorgen chemische Umwandlungsprozesse in den absterbenden Blättern für die Bildung von Anthocyanen, die den verbliebenen
Zellsaft rot färben. Die kürzeren Tage und niedere Temperaturen sorgen außerdem für die Umwandlung von Stärke in Zucker, also ein natürliches Frostschutzmittel.

Im Anschluss führe ich Bäume und Sträucher mit auffälliger bzw. intensiver Herbstfärbung auf.

Amberbaum, Korkspindelstrauch, Wilder Wein, Eisenholzbaum, Gemeiner Schneeball, Fächerahorn, Feuerahorn, Federbuschstrauch und Apfelbeere verfärben sich in Rottönen.

Forsythie, Kupferfelsenbirne, Zaubernuss gehen von gelb bis orange und rot.

Reines (gold-) gelb weisen Gingko, Goldahorn, Kletterhortensie und Lebkuchenbaum auf.

BortzGartenGut Banner 300x120Zahlreiche Gehölze haben schon im Frühling Farbe, z.B. Zwergblutpflaume, Goldliguster, Bartblume und Fasanenspiere. Weitere wie Glanzmispel, Heiliger Bambus und Schattenglöckchen haben einen roten Austrieb, der zum Sommer hin vergrünt.

Mein Tipp: Jetzt eine Baumschule besuchen und vor Ort die Herbstfärbung betrachten. So kann man sich ein buntes Arrangement zusammenstellen.

 

 

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=84853

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen