Fr.-Ebert-Gymnasium: Frankreich-Austausch 2023 – Berichte und Fotos

(jwe – 4.7.23) Blickt man am Ende seiner Schullaufbahn zurück, so ist der Austausch mit anderen Kulturen zweifellos einer der absoluten Höhepunkte. Dies wird deutlich in den beiden Berichten zum Frankreichaustausch 2023, die wir zusammen mit vielen großartigen Bildern auf unserer Homepage www.feg-sandhausen.de veröffentlicht haben.

Ein herzlicher Dank geht an Sarah, Hannah und Hannah, die uns über ihre Texte an ihren Erlebnissen und denen der gesamten Reisegruppe teilhaben lassen! – Es ist nun mal einfach wahr: Wer eine Reise unternimmt, hat danach viel zu erzählen … 🙂


Frankreich-Austausch: Besuch der französischen Gruppe in Sandhausen vom 22. – 29. März 2023

Am Mittwoch, dem 22. März kamen die französischen Austauschschüler aus Lège-Cap Ferret und Andernos nach einer zehnstündigen Fahrt mit dem Reisebus am späten Nachmittag an. Die Aufregung war groß. Jeder nahm seine/-n Austauschschüler/-in mit nach Hause und ließ den Abend ausklingen oder zeigte den Franzosen noch den Ort oder die Dünen.

Am nächsten Morgen trafen sich alle zusammen im Bistro für das „Speeddating“, bei dem sich Deutsche und Franzosen mittels vorbereiteter Fragen kennenlernen konnten. Herr Schnitzler begrüßte die Franzosen herzlich. Anschließend ging es für die französischen Austauschschüler nach Heidelberg, um sich das Schloss, denn Schlossgarten und die Innenstadt anzusehen, während die deutschen Schüler in den Unterricht gingen. Den Nachmittag durften die Familien selbst gestalten, wobei sich jedoch fast die ganze Stufe bei einem Volleyballfeld versammelt hat und eine gute Zeit beim Spielen und Picknicken hatte.

Am Freitag gingen sowohl Franzosen als auch Deutsche nach Karlsruhe ins ZKM (Zentrum für Kunst und Medien). Wir bekamen eine Führung und durften uns anschließend frei in der Ausstellung über Computerspiele bewegen, bei der man viele coole und außergewöhnliche Spiele ausprobieren konnte.

Das Wochenende durften die Austauschfamilien selbst planen, bis auf einen von der Schule organisierten Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr von Sandhausen, bei dem nicht nur der theoretische Bereich bearbeitet, sondern auch das aktive Löschen eines Feuers ausprobiert wurde. Auf der selbstgeplanten Programmliste der Austauschfamilien stand unter anderem Schlittschuhlaufen, der Besuch einer Trampolinhalle, eines Basketballspiels sowie der eines Schwimmbads.

Am Montagvormittag durfte jeder französische Austauschpartner / jede französische Austauschpartnerin eine persönliche Dankesrede vorbereiten, die dann am späten Nachmittag beim Kaffeetrinken mit den Gastfamilien in der Schule vorgetragen wurde. Über das positive Feedback freuten sich die Gastfamilien sehr.

Am Dienstagmorgen wurden die AustauschpartnerInnen vom Bürgermeister empfangen, im Anschluss fand ein gemeinsames Essen in der Schulkantine statt. Am Nachmittag wurde ein kleines Sportfest mit den französischen sowie den deutschen AustauschschülerInnen veranstaltet, wobei Badminton, Matterhornball, sowie ein kleines Spiel zum Aufwärmen auf dem Programm standen. Für den Abend hatte die SMV eine Abschiedsparty geplant. Dabei wurden Karaoke gesungen und Spiele gespielt. Der Abend war sehr lustig und alle hatten viel Spaß.

Am Mittwochmorgen war die gemeinsame Zeit leider schon vorbei und die französischen AustauschschülerInnen fuhren gegen 8:30 Uhr von der Schule aus zurück nach Lège-Cap Ferret bzw. Andernos. Schon bald ist es so weit und wir machen uns auf den Weg nach Frankreich.

Sarah Lang, Hannah Nordberg, 8a
 


Frankreich-Austausch 2023: Gegenbesuch in Frankreich (10. – 17. 5.2023)

Am Mittwoch, den 10.05.23, trafen wir, die Gruppe der Schülerinnen und Schüler der achten Klassenstufe, welche beim Austausch mitmachten, uns bereits um 8:10 Uhr am Bahnhof St. Ilgen -Sandhausen, um uns gemeinsam mit den Lehrerinnen Frau Gern und Frau Zwilling auf den Weg nach Lège-Cap Ferret zu machen. Mit ein paar Umstiegen fuhren wir über Paris zum Bahnhof Marcheprime, wo wir nach der zehnstündigen Fahrt von unseren Austauschpartnern und unseren Gastfamilien abgeholt wurden. Wir kannten unsere Austauschpartner schon, da diese bereits im März in Deutschland waren. So war das Wiedersehen umso schöner. Einigen von uns wurde bereits an diesem Tag die Stadt von unseren Austauschpartnern gezeigt, andere blieben mit ihrer Gastfamilie zu Hause.

Am nächsten Tag fuhren wir zusammen mit den französischen Schülern der 9. Klasse in das Wissenschaftsmuseum Cap Sciences in Bordeaux, in dem es viele Mitmach-Stationen rund um das Thema „Optische Täuschungen“ gab. Danach hatten wir noch etwas Freizeit in der Innenstadt von Bordeaux, wo wir shoppen, etwas essen gehen oder Souvenirs kaufen konnten. Nachmittags ging es wieder zurück zu unseren Gastfamilien.

Am Freitag machten wir uns mit den französischen 8-Klässlern auf den Weg zur Dune du Pilat, eine große Düne an der Atlantikküste bei Arcachon. Nachdem wir die 110 m hohe Düne bestiegen hatten, machten wir oben ein Picknick und genossen die wunderschöne Aussicht über das Meer und die Pinienwälder. Auch wenn wir keine Badesachen dabeihatten, gingen einige von uns sogar schwimmen, in Unterwäsche oder Klamotten!  Im Anschluss daran fuhren wir zur Strandpromenade von Arcachon, wo wir ein Eis essen oder den Strand und die Sonne genießen konnten. Anschließend waren wir wieder bei unseren Gastfamilien und verbrachten den Abend zum Beispiel mit anderen Schülern und deren Partnern.

Nach 3 aufregenden Tagen verbrachten wir das ganze Wochenende mit unseren Gastfamilien, welche das Wochenende individuell geplant hatten. Einige waren am Strand und machten ein Picknick, andere besuchten Sehenswürdigkeiten oder genossen Sonnenuntergänge. Oft trafen wir uns auch in größeren Gruppen und machten kleine Partys, trafen uns zum Volleyball spielen und Paddeln am Strand oder gingen zusammen Pizza essen. Manche fuhren nochmal nach Bordeaux oder andere Städte in der Umgebung. Es war auf jeden Fall für jeden ein schönes und erlebnisreiches Wochenende.

Am Montag ging es für uns mit Unterricht im Collège Jean Cocteau in Lège-Cap Ferret los. Wir wurden in verschiedene Klassen aufgeteilt, in denen wir eine Unterrichtsstunde verbrachten, um zu sehen, wie das Schulleben in Frankreich ist. Danach besuchten wir den Phare du Cap Ferret, den Leuchtturm in Cap Ferret. Nach dem anstrengenden Treppenaufstieg (258 Stufen!), konnten wir den Ausblick auf Cap Ferret, das Bassin und den Atlantik genießen. Außerdem konnten wir Souvenirs im Shop des Leuchtturms kaufen. Doch das war noch nicht alles. Nach einem kleinen Picknick am Strand, welches wir immer von den Gastfamilien mitbekamen, machten wir eine Bootstour durch das Bassin d´Arcachon. Trotz des Windes genossen wir die Fahrt entlang der Küste. Am Nachmittag wurden die Schüler, deren Austauschpartner in Andernos wohnen, vom Bürgermeister in Andernos empfangen.

So schnell verging die Zeit und es war auf einmal schon Dienstag, unser letzter Tag, der mit zwei Unterrichtsstunden im Collège Jean Cocteau startete. Danach machten wir uns auf den Weg zum Rathaus in Lège-Cap Ferret, wo wir den Bürgermeister trafen und etwas zu essen und zu trinken bekamen. Anschließend gingen wir zurück zur Schule, wo wir zusammen mit unseren Partnern in der Kantine aßen und danach gemeinsam mit den Franzosen die Pause verbrachten. Es trauten sich sogar einige Schüler, sich mit französischen Schülern zu unterhalten, die gar nicht beim Austausch dabei waren. So entstanden neue Freundschaften. Am Abend gab es einen apéritif, einen Abschlussabend, an dem wir kleine Abschiedstexte für unsere Gastfamilien vorgetragen haben und uns nochmal bedanken konnten.

Die Trauer war sehr groß, als wir uns am nächsten Morgen am Bahnhof in Marcheprime trafen, um wieder zurück nach Sandhausen zu fahren. Es flossen sogar einige Tränen und viele Umarmungen durften nicht fehlen. Um 17 Uhr kamen wir dann nach einer unglaublichen und erlebnisreichen Woche am Bahnhof St. Ilgen-Sandhausen an.

Es war eine wunderschöne Woche! Vielen Dank an Frau Gern und Frau Zwilling, die diesen Austausch organisiert haben. Diese Reise wird für uns ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Hannah Hogan, 8c

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=163580

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Woesch 300x120
Mattern Optik - Banner 300 - 4

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Autoglas300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6

Werbung

Letzte Fotoserie:

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen